05.06.2019, 08:00 Uhr

Gymnasium Nordhorn verabschiedet Giulia Rivetti

Zehn Monate hat Giulia Rivetti aus Fidenza in Norditalien die Arbeit der Europaschule unterstützt und bereichert.

 In verschiedenen AGs hat Giulia Rivetti Schülern, Eltern und Lehrern des Gymnasiums Italienischunterricht gegeben. Foto: privat

In verschiedenen AGs hat Giulia Rivetti Schülern, Eltern und Lehrern des Gymnasiums Italienischunterricht gegeben. Foto: privat

Die junge Italienerin hat Anglistik und Germanistik in Modena und Reggio Emilia studiert und sich als Fremdsprachenassistentin beworben, um Sprache und Kultur ihrer Heimat nach Deutschland zu bringen. In verschiedenen AGs hat sie Schülern, Eltern und Lehrern des Gymnasiums Italienischunterricht gegeben. Außerdem haben die vier jungen Italiener, die seit zwei Jahren das Gymnasium besuchen, muttersprachlichen Unterricht bekommen. Da die Deutschkenntnisse Rivettis bereits bei ihrer Ankunft in Nordhorn ausgezeichnet waren, konnte sie schon bald Deutsch als Zweitsprache in Schüttorf unterrichten. Auch in der VHS, dem Kooperationspartner der Europaschule, gab Rivetti Italienischkurse.

Einmal im Monat trafen sich die Freunde der italienischen Küche, um mit der Fremdsprachenassistentin italienische Klassiker zu kochen: Pasta, Pesto, Pizza, aber auch unbekanntere Spezialitäten wie „Parmigianadi melanzane“ standen auf dem Plan. Beim letzten Kochabend verabschiedete Patrick Gue, Latein- und Italienischlehrer des Gymnasiums Nordhorn, Giulia Rivetti mit den besten Wünschen der Schule. Die Europaschule hat nun zwei Jahre in Folge Fremdsprachenassistentinnen aus dem Mittelmeerraum bei sich begrüßt und hofft, auch im kommenden Schuljahr eine Assistenzkraft zugeteilt zu bekommen.

Ems-Vechte