12.03.2019, 19:30 Uhr

Grundschule Emlichheim wird umgebaut und erweitert

Schulbetrieb läuft trotz Bauarbeiten weiter.

Sie waren beim Spatenstich dabei: von links: ober Reihe Harald Eggengoor (Samtgemeinde Emlichheim), Daniela Kösters (Samtgemeindebürgermeisterin), Jan Metten (Hausmeiser Grundschule), Mirko Breukelman (Samtgemeinde Emlichheim), Gerold Hesselink (GK Grafschafter KonzeptBau GmbH), Ralf Oertlinger (Schulleiter Grundchule) und Malte Frerich (WBR Architekten) mittlere und untere Reihe: Schülerinnen und Schüler der Grundschule. Foto: Lindschulte

Sie waren beim Spatenstich dabei: von links: ober Reihe Harald Eggengoor (Samtgemeinde Emlichheim), Daniela Kösters (Samtgemeindebürgermeisterin), Jan Metten (Hausmeiser Grundschule), Mirko Breukelman (Samtgemeinde Emlichheim), Gerold Hesselink (GK Grafschafter KonzeptBau GmbH), Ralf Oertlinger (Schulleiter Grundchule) und Malte Frerich (WBR Architekten) mittlere und untere Reihe: Schülerinnen und Schüler der Grundschule. Foto: Lindschulte

Kürzlich fiel der Startschuss für umfangreiche Um- und Erweiterungsarbeiten auf dem Gelände der Grundschule an der Berliner Straße in Emlichheim. Schülerinnen und Schüler der Schule griffen zu Schippen und Bauhelmen zum symbolischen Spatenstich. Auf dem Maßnahmeplan der Samtgemeinde stehen der Bau einer Ausgabeküche inklusive Mensa sowie Betreuungsräume für Ganztag und Inklusion, Räume für Schulküche, Bücherei, Musik- sowie Werkunterricht sowie für die Schulsozialarbeit. Zu klein geworden ist im Laufe der Zeit auch das Lehrerzimmer, das nun erweitert wird.

„Mit den Baumaßnahmen wollen wir nicht nur die räumlichen Voraussetzungen schaffen für den Ganztagsbetrieb, sondern das Gebäude auch mit sogenannten Differenzierungsräumen fit machen für den inklusiven Schulbetrieb“, erläutert Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters die Gründe für das große Bauleistungspaket. Bereits zu Beginn des kommenden Schuljahres 2019/2020 wird die Grundschule ihren Betrieb als offene Ganztagsschule aufnehmen. Bis dahin werden aber die Bauarbeiten noch nicht abgeschlossen sein und den Schulbetrieb voraussichtlich noch ein ganzes Schuljahr begleiten.

Für alle Beteiligten quasi eine Operation am offenen Herzen mit hohem Koordinierungsaufwand für Samtgemeindeverwaltung und Schulleitung und die WBR Architekten aus Lingen, die sich für die Bauleitung verantwortlich zeichnen. Den Anfang der Bauarbeiten macht die ausführende Firma GK Grafschafter Konzept Bau GmbH aus Emlichheim. Insgesamt rund 1,7 Millionen Euro hat die Samtgemeinde für die gesamten Maßnahmen veranschlagt.

Die Ausschreibungsergebnisse blieben im Rahmen der geschätzten Kosten und erfreulicherweise konnte die Vergabe an viele Firmen aus der Samtgemeinde Emlichheim und der Umgebung erfolgen. Die Samtgemeindeverwaltung erwartet in den kommenden Jahren eine stabile, eher sogar steigende Entwicklung bei den Schülerzahlen an der Grundschule Emlichheim. Nähere Informationen: www.emlichheim.de

Ems-Vechte