15.06.2022, 13:15 Uhr

Grüne Landtagskandidatin Sperling lädt zur Podiumsdiskussion

Der „Niedersächsische Weg“ ist Thema einer Podiumsdiskussion mit Theresa Sperling. Archivfoto: S. Konjer

© Konjer, Stephan

Der „Niedersächsische Weg“ ist Thema einer Podiumsdiskussion mit Theresa Sperling. Archivfoto: S. Konjer

Wie steht es um die Umsetzung des sogenannten „Niedersächsischen Wegs“ in der Region? Darüber diskutiert die Landtagskandidatin der Grünen, Theresa Sperling, in der Reihe „Auf ein Glas mit Frau Sperling“ am Dienstag, 21. Juni, um 19 Uhr im Gasthof Westhues an der Dr.-Picardt-Straße in Veldhausen mit ihren Gästen. Die Moderation übernimmt der Grünen-Kreisvorsitzende und Biolandwirt Everhard Hüseman. Zuschauer sind willkommen und können sich per E-Mail an info@gruene-grafschaft.de anmelden.

Der „Niedersächsische Weg“ ist eine Vereinbarung, die im November 2020 zwischen Ministerien und Akteuren der Landwirtschaft und des Naturschutzes unterzeichnet wurde. „Darin erkennen die Vertragspartner dringenden Handlungsbedarf zum Erhalt der Biodiversität und zum Schutz der Gewässer an“, heißt es in einer Ankündigung der Veranstalter. Und weiter: „Sie einigten sich auf ein ganzes Maßnahmenpaket nebst Finanzierung, mit dem diesem Schutz fortan Rechnung getragen werden soll. Die Landesregierung schuf daraufhin die gesetzliche Grundlage zur Umsetzung.“

Welche Erfahrungen liegen rund eineinhalb Jahre nach Unterzeichnung der Vereinbarung vor? Welche Erfolge und Hindernisse sehen Akteure und Beobachter? Müssen einzelne Maßnahmen noch einmal auf den Prüfstand? Diesen und weiteren Fragen stellen sich Kreislandwirt Rudolf Aalderink (Vorstandsmitglied Vereinigung des Emsländischen Landvolks), Erik Rosche von der Abteilung Natur und Landschaft des Landkreises, Vechteverbandsgeschäftsführer Stefan Westhuis sowie Gisela Wicke, Vorstandsmitglied des NABU Niedersachsen.

Bis zur Landtagswahl am 9. Oktober sollen in diesem Format weitere Veranstaltungen mit wechselnden Themen folgen.