30.06.2022, 17:05 Uhr

Grafschafter Züchter erfolgreich bei Stutenschau in Neuversen

Bei der Stutenschau in Neuversen stellten die Züchter Hermann und Heike Bonhorst (Zweiter und Dritte von links) aus Quendorf in diesem Jahr die Siegerfamilie. Die drei Hannoveraner Stuten aus ihrer Zucht, die Mutter „Fleur d’Amour“ mit zwei Töchtern von Bon Coeur und Secret, wurden mit dem Prädikat „Elitefamilie“ ausgezeichnet. Foto: Kamp

Bei der Stutenschau in Neuversen stellten die Züchter Hermann und Heike Bonhorst (Zweiter und Dritte von links) aus Quendorf in diesem Jahr die Siegerfamilie. Die drei Hannoveraner Stuten aus ihrer Zucht, die Mutter „Fleur d’Amour“ mit zwei Töchtern von Bon Coeur und Secret, wurden mit dem Prädikat „Elitefamilie“ ausgezeichnet. Foto: Kamp

Bei strahlendem Sommerwetter haben die vier Hannoveraner Pferdezuchtvereine Aschendorf-Hümmling, Grafschaft Bentheim, Lingen und Meppen am 22. Juni ihre Stutenschau auf dem Gelände des Reit-und Fahrvereins Neuversen veranstaltet. Von den 40 teilnehmenden jungen Stuten kamen 18 aus Grafschafter Züchterställen und bei den vier Familien war der heimische Pferdezuchtverein sogar mit drei vertreten.

Die Bewertungskommission, bestehend aus Landgestütsassistentin Isabel Bäßmann, Bo Eitenmüller vom Hannoveraner Verband sowie Hermann Josef Thoenes, Vorsitzender des Hannoveraner Bezirksverbandes Nordrhein-Westfalen, war des Lobes voll über die Organisation, den Ablauf und vor allem über die Qualität der zukünftigen Zuchtstuten. Ihre Aufgabe – die Bewertung, Rangierung und Kommentierung über die Dauer von fünf Stunden – erforderte volle Konzentration und Durchhaltevermögen auch aufseiten der Vorführer, ging es doch in erster Linie um die Vergabe der begehrten Hannoveraner Prämien und der Ia-Preise.

Die Grafschafter Züchter errangen neun Ia-Preise und sieben Prämien. Elf Ia-Preise und neun Prämien gingen an die drei emsländischen Pferdezuchtvereine. Heike und Hermann Bonhorst aus Quendorf stellten in diesem Jahr die beste Familie; diese drei Stuten wurden mit dem Prädikat „Elitefamilie“ ausgezeichnet – ein wohlverdienter Lohn für das jahrelange Streben nach Zuchtfortschritt. Christa und Ludger Welling aus Wietmarschen rundeten den Grafschafter Familienwettbewerb mit zwei Familien ab, die beide mit Ia-Preisen ausgezeichnet wurden.

Wie im vergangenen Jahr stellte Frank Moormann aus Wettrup gleich mehrere hoch prämierte Stuten vor, so auch die Siegerstute der Schau, eine Tochter von Vitalis/Fürst Romancier. Die beste Stute mit Springabstammung von Ogano Sitte/Cornet Obolensky aus der Zucht von Wilhelm Gössling aus Börger erhielt einen Sonderehrenpreis. Sie hatte im Frühjahr den Freispringwettbewerb der Dreijährigen in Verden gewonnen.

Die Prämierung der Stuten aus der Grafschaft:

Klasse der Dreijährigen:

  • Ia-Preis, Hannoveraner Prämie und Klassensieg für Tochter von Secret/Fürst Romancier; Züchter: Heike und Hermann Bonhorst, Quendorf
  • Ia-Preis und Hannoveraner Prämie für Tochter von Santo Domingo/Donnerhall; Züchterin: Ellen Spitzer, Nordhorn
  • Ia-Preis und Hannoveraner Prämie für Tochter von Da Costa/St. Moritz; Züchter: Aschenbroich/Schulte, Spelle
  • Ia-Preis und Hannoveraner Prämie für Tochter von De Niro Gold/Destano; Züchterin: Ramona Woitenko, Nordhorn
  • Ia-Preis und Hannoveraner Prämie für Tochter von Floriscount/Heinrich Heine; Züchter: Arnold Busch, Nordhorn.

Klasse der Vier- bis Sechsjährigen:

  • Ia-Preis und Klassensieg für „Bonny’s Love“ von Bon Coeur/Fürst Romancier; Züchter: Heike und Hermann Bonhorst, Quendorf
  • Ia-Preis für „Fortuna“ von For Romance/Londonderry; Züchter: Christa und Ludger Welling, Wietmarschen
  • Ia-Preis und Hannoveraner Prämie für Tochter von Vitalis/Fürst Nymphenburg; Züchter: Christa und Ludger Welling, Wietmarschen
  • Ia-Preis und Hannoveraner Prämie für Tochter von Livaldon/Fürstenball; Züchter Johannes Hesselink, Emlichheim.

Familienkonkurrenz

  • Siegerfamilie: Ia-Preis und Prädikat „Elitefamilie“: Mutter mit zwei Töchtern: „Fleur d’Amour“ von Fürst Romancier/Weltmeyer mit Töchtern von Bon Coeur und Secret; Züchter: Heike und Hermann Bonhorst aus Quendorf
  • Ia-Preis für Großmutter, Mutter, Tochter: „Sinfonie“ von Samarant/Legat und „Lacy“ von Londonderry/Samarant sowie „Fortuna“ von For Romance/Londonderry; Züchter: Christa und Ludger Welling, Wietmarschen
  • Ia-Preis für drei Töchter einer Mutter: „Fortuna“ von For Romance, „Danciella“ von Dancier und Tochter von Benicio; Züchter: Christa und Ludger Welling, Wietmarschen.