10.06.2021, 13:15 Uhr

Grafschafter Volksbank zeichnet Börsencup-Gewinner aus

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte leider keine persönliche Gewinnübergabe im Rahmen einer Feierstunde stattfinden. Trotzdem freuten sich die Sieger des VR-Börsencups über ihre Gewinnprämien: Jan Hinderink und Lennart Heesmann, Nele Brinkers sowie Jasmin Ekkel, Emmelie Dünwald und Roos van Griningen. Foto: Volksbank

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte leider keine persönliche Gewinnübergabe im Rahmen einer Feierstunde stattfinden. Trotzdem freuten sich die Sieger des VR-Börsencups über ihre Gewinnprämien: Jan Hinderink und Lennart Heesmann, Nele Brinkers sowie Jasmin Ekkel, Emmelie Dünwald und Roos van Griningen. Foto: Volksbank

Nordhorn Die Teilnehmer des VR-Börsencups traten in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen an. 241 teilnehmende Grafschafter Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 13 nahmen an dem Online-Börsenspiel „VR-Börsencup“ teil. Leider konnten aufgrund der Pandemie keine Präsentationen in den Schulen gehalten werden. Deshalb hat die Grafschafter Volksbank Videos für die Vorstellung des VR-Börsencups erstellt. Jugendberater informierten darin über die Börse, Aktien, Fonds und Anlagestrategien.

Während der vierwöchigen Spielzeit standen den Teilnehmern jeweils zwei Depots mit einem virtuellen Spielkapital von je 100.000 Euro zur Verfügung. Mit der Hilfe dieses webbasierten Planspiels konnten sie den Handel von Wertpapiermärkten und marktwirtschaftliche Zusammenhänge ganz ohne Risiko spielerisch kennenlernen und durch eigene Erfahrung im Spiel verstehen.

Jan Hinderink und Lennart Heesmann vom Lise-Meitner Gymnasium Neuenhaus belegten mit einer Performance von plus 14,13 Prozent den ersten Platz und konnten sich über einen Geldpreis in Höhe von 250 Euro freuen. Dicht auf folgten ihnen Luisa Rohn, Nele Brinkers und Leonie Holboer vom Evangelischen Gymnasium Nordhorn (Performance 12,94 Prozent) und Jasmin Ekkel, Emmelie Dünwald und Roos van Griningen vom Gymnasium an der Vechte in Emlichheim (Performance 11,68 Prozent). Die Zweit- und Drittplatzierte erhielten einen Scheck über 125 beziehungsweise 75 Euro.

Der VR-Börsencup ist Teil einer lebendigen und aktiven Schulpartnerschaft von zehn Grafschafter Schulen mit der Grafschafter Volksbank. Dazu gehören neben dem Börsenspiel unter anderem auch Bewerbertrainings, das Management Information Game (MIG), bei dem Oberstufenschüler in die Rolle von Jungunternehmern schlüpfen, das Planspiel Investor, das Schulprojekt „Ökonomische Bildung – Finanzielle Bildung fördern“, der Internationale Jugendwettbewerb und die Möglichkeit, ein kostenloses Klassenkonto zu eröffnen.

Ems-Vechte