08.12.2020, 14:13 Uhr

„Grafschafter Showgala“ geht online über die Bühne

Die fünfte Ausgabe der „Grafschafter Showgala“ können sich Interessierte kostenlos via Smart TV, PC, Tablet oder Smartphone nach Hause holen. Foto: privat

Die fünfte Ausgabe der „Grafschafter Showgala“ können sich Interessierte kostenlos via Smart TV, PC, Tablet oder Smartphone nach Hause holen. Foto: privat

Nordhorn Am Samstag, 19. Dezember, findet die „Grafschafter Showgala“ nicht wie gewohnt im Konzert- und Theatersaal in Nordhorn statt, sondern sendet eine einstündige Show als kostenloses Streamingformat. „Bei der ,Grafschafter Showgala‘ handelt es sich um eine Jahresrückblickshow mit guten Nachrichten aus der Region und der Welt. Passend zu jedem Monat gastieren regionale Künstler aus den Sparten Musik, Tanz, Theater und Akrobatik“, erzählt der Nordhorner Pianist und Kulturmanager Tom Wolf. Das fünfjährige Jubiläum der Grafschafter Showgala hatten sich die Organisatoren allerdings etwas anders vorgestellt. „Statt einer zweistündigen Show mit zwölf verschiedenen Acts aus der Region konzentrieren wir uns bei unserem Onlineformat auf eine kürzere Version mit sechs Showeinlagen“, erklärt Wolf, und Co-Produzent André Ahuis fügt hinzu: „Aufgrund der strengen Haushaltsregel haben wir uns zusätzlich dazu entschieden, alle Gäste per Videokonferenz einzuladen. Die technische Umsetzung ist für uns hierbei besonders interessant.“

Humorvolles und Kulturelles aus der Grafschaft

Die Gäste kommen Wolf zufolge aus der gesamten Grafschaft Bentheim. „Aus ihrem Wohnzimmer präsentiert die Neuenhauser Hochzeitssängerin Christina Hensen einen Song aus ihrem Repertoire. Die Theatermacher Eva-Maria Götting-Ennen und Daniel Niers aus Nordhorn sorgen mit ihrem Format ,Sketch Op‘ für ein paar Lacher und Schmunzler. Aus Bad Bentheim und Quendorf sind Bodo Wolff und Laura Küpker als Akustik Duo zugeschaltet“, kündigt Wolf an. Für abwechslungsreiche Tanzdarbietungen sollen Mitarbeiter der Samtgemeinde Emlichheim sorgen, und die Spielerinnen der Emlichheimer Volleyballmannschaft des SCU wollen mit Rocksänger Dennis Kwast eine besondere Sporthymne präsentieren. Zum großen Finale soll laut Wolf der Grafschafter Weihnachtssong „Irgendwo Da Draußen“ als Neuauflage mit zahlreichen Stimmen und Instrumenten aus der Region veröffentlicht werden.

Eingespieltes Moderatoren-Duo

Die Moderation der „Grafschafter Showgala“ übernehmen wieder Chananja Schulz und Tom Wolf. „Die Juniorreporter der guten Nachrichten sind Nico ter Bahn und Hanna Schots, welche ebenfalls aus ihren Privaträumen ihre Recherchen aus dem Jahr 2020 präsentieren. Alle Künstler sowie das gesamte Showgala Team produzieren das diesjährige Format ehrenamtlich“, betont Wolf, der hofft, „mit unserer Show in dieser verrückten Zeit für ein wenig gute Laune und Unterhaltung zu sorgen.“

Die Show ist am 19. Dezember um 19 Uhr auf www.grafschaftershowgala.de sowie auf der Facebook-Seite abrufbar.