17.11.2021, 16:30 Uhr

Grafschafter Showgala geht erneut online über die Bühne

Das musikalische Erlebnis findet zu Hause auf dem Sofa statt. Foto: Wolf

Das musikalische Erlebnis findet zu Hause auf dem Sofa statt. Foto: Wolf

Nordhorn Die sechste Ausgabe der Grafschafter Showgala wird in diesem Jahr als kostenloses Streamingangebot auf YouTube und Facebook präsentiert. Bei der Show blicken Chananja Schulz und Tom Wolf zurück auf ein Jahr, in dem nur gute Nachrichten aus der Region und Welt im Fokus stehen. Bereits 2020 ging die Veranstaltung aufgrund der pandemischen Lage als Streamingshow online.

„Eigentlich wollten wir am 18. Dezember unser Publikum und unsere Gastkünstler erneut im Konzert- und Theatersaal begrüßen“, erklärt Tom Wolf Moderator und Produzent der Show, „die aktuelle pandemische Lage und das Veranstaltungsdatum kurz vor den Feiertagen hat uns aber zu dem Entschluss geführt, erneut auf eine Online- statt Präsenzshow zurückzugreifen.“

Bei der Grafschafter Showgala gastieren regionale Ensembles, Bands und Künstler. Dazu kommen noch Techniker, Brandwache und Produktionshelferinnen, die für einen reibungslosen Ablauf sorgen. So sind allein in den Garderoben bei einer Präsenzveranstaltung über 70 Personen an der Showproduktion beteiligt.

„2020 wurde die Show in zahlreichen ehrenamtlichen Stunden und mit erschwerter Haushaltsregel sehr aufwendig auf die Beine gestellt“, erklärt André Ahuis, technischer Leiter der Showgala. Als Drehort wurde im vergangenen Jahr unter anderem eine Garage zum Studio umgebaut. „Die Arbeit hatte sich aber gelohnt. Denn knapp über 9000 Zuschauer sahen sich die Show online von zu Hause aus an“, freut sich Ahuis. Für die diesjährige Produktion bietet das Kulturreferat der Stadt Nordhorn Unterstützung bei der Realisierung des Formats.

„Uns ist es wichtig, dass Kultur erhalten bleibt“, betont Kerstin Spanke, Leiterin des Kulturreferates. „Dank der Sparkassen-Stiftung wurde der Konzert- und Theatersaal in diesem Jahr mit professioneller Video- und Streamingtechnik ausgestattet. Dies bietet uns und den Nutzern neue digitale Möglichkeiten. Da sehen wir uns in der Pflicht, lokale Kulturschaffende vor allem in diesen Zeiten noch stärker zu unterstützen.“

Dank der Kooperation geht es nun in die Detailplanung. Statt zwölf Gastbeiträgen werden erneut sechs Darbietungen aus Musik, Tanz und Varieté geboten. Die Aufzeichnung erfolgt am 18. Dezember unter Vorbehalt der zu dem Zeitpunkt geltenden Corona-Vorgaben. Die Gastkünstler, welche sich nun auf Drehtermine vorbereiten, werden in Kürze bekannt gegeben.

Die Grafschafter Showgala soll kostenlos über YouTube, Facebook und der gleichnamigen Webseite am 25. Dezember um 19 Uhr abrufbar sein. So kann man es sich zu Hause an seinem Lieblingsplatz gemütlich machen und einfach über Smart TV, Handy, Tablet oder PC die Grafschafter Showgala ins Wohnzimmer holen.

„Wir hoffen mit unserer Show, in dieser immer noch verrückten Zeit für ein wenig gute Laune und Unterhaltung zu sorgen. Wir wissen auch über die Bedeutung dieser Entscheidung. Schlussendlich sind wir mit unserem Format zu nah an den Feiertagen und können zum aktuellen Stand nicht sagen, wie sich die gesundheitliche und politische Lage bis dato entwickelt“, so Wolf.

Ems-Vechte