21.12.2021, 16:31 Uhr

Grafschafter Landwirte bringen Kinderaugen zum Leuchten

Die Brandlechter Kirchenmäuse freuen sich über Buchgeschenke zu Weihnachten. Foto: Brink

Die Brandlechter Kirchenmäuse freuen sich über Buchgeschenke zu Weihnachten. Foto: Brink

Brandlecht Kurz vor den Weihnachtstagen verschenken Ortsvereine des Landvolkes in Neuenhaus Kinderbücher an die hiesigen Kindergärten und Grundschulen.

In den Büchern, die aufgebaut sind wie ein Wimmelbuch, übernimmt Schauspieler Ralf Richter eine wichtige Hauptrolle. Er schenkt seinem Neffen Maximilian und seiner Nichte Sabine, genannt Max und Biene magische Gummistiefel. Mit denen werden sie zu „Wimmel-Max“ und „Wimmel-Biene“ und verstehen die Sprache der Tiere und der Pflanzen. In einem integrierten, zusätzlichen Hörbuch erklärt Ralf Richter als Onkel Ralf spannende Geschichten zur modernen Landwirtschaft, einmal in einer Version für Kinder und einmal für Erwachsene. Dabei reisen die Kinder und ihr Onkel durch 16 Bundesländer und erleben Abenteuer in der modernen Landwirtschaft. Das Wimmelbuch wurde auf Initiative von Günter Raafkes und seinem Team der Firma Raafkes Werbetechnik mit viel Liebe zum Detail entworfen. Dabei wurden sie von Landwirten, Landwirtinnen und landwirtschaftlich verbundenen Personen aus den jeweiligen Bundesländern unterstützt, die deren lokalen Besonderheiten und Merkmale mit eingebracht haben.

„Das Schöne an diesem Projekt ist, dass von jedem verkauften Buch fünf Euro an landwirtschaftliche Vereine und Gruppen weitergegeben werden. Diese können sich mit einem gemeinnützigen Projekt, zum Beispiel mit der Anschaffung einer Drohne für die Rehkitzrettung, dafür bewerben. Voraussetzung ist nur, dass man ein eingetragener Verein ist“, erklärt Wiljan Meilink, Landwirt aus Hoogstede und zweiter Vorsitzender des Landvolkes Grafschaft Bentheim. „So ein Projekt möchten wir vom Landvolk gerne unterstützen und haben mit allen 20 Ortsvereinen eine Sammelbestellung von 350 Büchern aufgegeben. Diese möchten wir den Kindern hier in der Grafschaft zu Weihnachten schenken“, führt er weiter aus.

„In den Ortsvereinen hat während der Corona-Zeit so gut wie keine Veranstaltung stattgefunden. So konnten wir unsere Ersparnisse für diese tolle Aktion einsetzen“, berichtet Brandlechts Ortsvereinsvorsitzender Jan Möller. In mehreren Kleingruppen besuchten die Landwirte in der Weihnachtswoche die Kindergärten und Grundschulen bei ihnen vor Ort, um ihnen die Bücher auszuhändigen. „Die Kinder sind begeistert, in den Büchern gibt es richtig viel zu entdecken. Sogar wir Erzieher können noch etwas lernen. Eine wirklich tolle Weihnachtsüberraschung“, erzählt Steffi Aldekamp, Leiterin der Kita Brandlechter Kirchenmäuse, und dankt dem Landwirtschaftlichen Ortsverein Brandlecht für die Buchgeschenke.