Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
31.07.2020, 14:37 Uhr

Grafschafter Breitband zielt auf noch mehr Uelser Haushalte

Der Breitbandausbau in der Grafschaft geht voran. Foto: Vennemann

Der Breitbandausbau in der Grafschaft geht voran. Foto: Vennemann

Uelsen Die Vermarktungsphase des zweiten Vermarktungsgebietes in der Samtgemeinde Uelsen wurde mit 69 Prozent beendet. Dies sei zwar ein gutes Ergebnis, gemeinsames Ziel ist es allerdings bis Baubeginn die restlichen Haushalte von einem Anschluss zu überzeugen. Die verbliebenen 31 Prozent entsprechen einer Anzahl von knapp 800 Haushalten.

Nicht nur aus Sicht des zukünftigen Netzbetreibers sollte das Potenzial so weit wie möglich ausgeschöpft werden. Auch aus Sicht des Samtgemeindebürgermeisters wäre es wünschenswert, die Region weitestgehend flächendeckend und zukunftssicher aufzustellen. „Ein flächendeckendes Breitbandnetz ist unverzichtbar für die Samtgemeinde Uelsen. Auch wenn die Internet-Geschwindigkeiten aktuell vielleicht noch ausreichen, wird es auf langfristige Sicht zu Versorgungsengpässen kommen. Das möchten wir natürlich so gut wie möglich vermeiden“, sagt Samtgemeindebürgermeister Hajo Bosch. Deswegen sei es so wichtig, auch die restlichen Haushalte von einem Anschluss zu überzeugen. Deshalb lädt Grafschafter Breitband nächste Woche erneut zu Beratungsterminen vor Ort ein. Diese werden wieder auf der Rasenfläche hinter dem Rathaus in Uelsen stattfinden. Potentielle Haushalte können sich hier beraten lassen und gleichzeitig einen Auftrag einreichen. Das Team von Grafschafter Breitband wird am Mittwoch, 5. August, und Donnerstag, 6. August, jeweils in den Zeiten von 11 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr, natürlich unter Einhaltung der Abstandsregelungen, vor Ort sein.

Einen wichtigen Aspekt gilt es jedoch zusätzlich zu beachten. Da die Vermarktungsphase bereits abgeschlossen ist, erhalten verfügbare Haushalte den Glasfaseranschluss nicht mehr kostenlos. Für Nachzügler fällt nach Ablauf der Vermarktung eine einmalige Anschlussgebühr von 199 Euro inklusive Mehrwertsteuer. an. Diese Pauschale kann bei Anmeldung bis Baubeginn fest garantiert werden.

Ems-Vechte