03.02.2022, 16:45 Uhr

Grafschafter Anfietsen 2022 erfolgt in digitaler Variante

Tourentipps der ADFC-Tourenbegleiter ersetzen die Vor-Ort-Veranstaltung, die letztes Mal 2019 durchgeführt wurde. Foto: GN-Archiv

Tourentipps der ADFC-Tourenbegleiter ersetzen die Vor-Ort-Veranstaltung, die letztes Mal 2019 durchgeführt wurde. Foto: GN-Archiv

Grafschaft Seit vielen Jahren ist es in der Grafschaft Tradition, am ersten Sonntag im April beim Grafschafter Anfietsen gemeinsam in die Radsaison zu starten und auf vom ADFC begleiteten Touren zu einem jährlich wechselnden Zielort zu fahren. Geplant war, dass das Anfietsen in diesem Jahr am 3. April nach Uelsen führt. Da es die pandemische Lage aber schwierig macht, Veranstaltungen mit Planungssicherheit und genügend Vorlauf zu organisieren, hat sich der Grafschaft Bentheim Tourismus (GBT) gemeinsam mit dem Ausrichter Uelsen darauf verständigt, das Anfietsen in diesem Jahr nicht als Vor-Ort-Veranstaltung mit geführten Touren stattfinden zu lassen.

Trotzdem wird der GBT gemeinsam mit dem ADFC Grafschaft Bentheim am Veranstaltungstermin 3. April ein Programm rund um das Thema Rad anbieten. Für alle Grafschafter Kommunen wird es Tourenvorschläge geben. Da die Radroutenbeschilderung im ganzen Landkreis im vergangenen Sommer auf das Knotenpunktsystem umgestellt wurde, können die Tourenvorschläge entlang der Knotenpunkte ganz einfach selber nachgefahren werden.

Momentan arbeiten die Tourenbegleiter des Grafschafter ADFC ihre persönlichen Tourenvorschläge aus. Diese werden dann auf der Seite www.grafschafter-anfietsen.de vorgestellt und zum Download als Tracks bereitgestellt. Im Jahr 2023 soll es dann wieder ein traditionelles Anfietsen mit dem Zielort Uelsen geben.