Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
08.07.2020, 11:26 Uhr

Gott entdecken im Kloster Frenswegen

„Gott und der Knopf“ ist ein besonderes Thema. Foto: Kloster Frenswegen

„Gott und der Knopf“ ist ein besonderes Thema. Foto: Kloster Frenswegen

Nordhorn Das Kloster Frenswegen öffnet seine Pforten zum Klostersommer und lädt alle Neugierigen zu einem besonderen Angebot ein. Ab sofort will Schwester Simone Remmert immer dienstags von 19 bis 20 Uhr auf unkonventionelle Weise Gott im Alltag entdecken. Den Anfang macht dabei am Dienstag, 14. Juli, ein Knopf: Alle sind willkommen, einen Knopf mitzubringen und sich überraschen zu lassen, wie sich Gott darin finden lässt. Mit Impulsen, Bewegung, Stille, Austausch und Gebet geht es auf Spurensuche in Kreuzgang und Innenhof oder bei schlechtem Wetter in der Klosterkapelle. Die Reihe „Gott finden in ALLEM“ setzt sich am 21. Juli fort mit einem Abend zu „Gott und das Blatt“. Am 28. Juli geht es um „Gott und das Wort“. Zum Abschussabend am 4. August ist ein Leerraum mitzubringen unter der Überschrift „Gott und die Leere“. Jeder Abend kann auch einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist notwendig bis jeweils zwei Tage vorher und erfolgt per Email an simoneremmert@gmx.net. Die Veranstaltung ist kostenfrei. „Wir freuen uns auf einen schwungvollen Start in den Klostersommer mit der Nähwerkstatt und diesen vier kreativen Abenden“, bekräftigt Studienleiterin Stephanie van de Loo. Außerdem finden die beliebten Sonntagsführungen rund um das Kloster wieder statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr vor dem Haupteingang.

Ems-Vechte