18.03.2022, 14:00 Uhr

Gildehauser Weg wird am Sonntag gesperrt

Nach den umfassenden Arbeiten am Gildehauser Weg sollen am Sonntag noch die fehlenden Markierungen auf die Fahrbahn gebracht werden. Archivfoto: Mücke

© Mücke, Anke

Nach den umfassenden Arbeiten am Gildehauser Weg sollen am Sonntag noch die fehlenden Markierungen auf die Fahrbahn gebracht werden. Archivfoto: Mücke

Nordhorn Am Sonntag, 20. März, wird der Gildehauser Weg in Nordhorn voll gesperrt. „Grund dafür sind Markierungsarbeiten“, teilte die Stadtverwaltung am Sonntag mit. „Umleitungen werden vor Ort ausgeschildert.“

Mit den Markierungsarbeiten wird die grundlegende Sanierung und Optimierung des Gildehauser Wegs abgeschlossen. Zwischen August und November 2021 hatte es umfangreiche Baumaßnahmen gegeben. Lediglich die abschließenden Markierungsarbeiten mussten wegen des anhaltend schlechten Wetters auf dieses Frühjahr verschoben werden. „Sollte es am Sonntag wieder schlechtes Wetter geben, müssen die Arbeiten noch einmal verschoben werden“, heißt es aus der Verwaltung.

Die Stadt Nordhorn hat im Rahmen der Baumaßnahmen rund 630.000 Euro in den Gildehauser Weg investiert. In den vorangegangenen Jahren hatte es viele unterschiedliche Eingriffe in das unterirdische Leitungssystem gegeben. Dadurch war die ohnehin in die Jahre gekommene Fahrbahndecke in Mitleidenschaft gezogen worden. Im Zuge der Sanierung der Fahrbahndecke hat die Stadt außerdem Verbesserungen für den Fuß- und Radverkehr umgesetzt und die Bushaltestelle Marienstraße barrierefrei ausgebaut.