Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.05.2020, 16:57 Uhr

„Gesund aufwachsen und medizinisch gut versorgt“

Die Gesundheitsregion fördert auch in diesem Jahr wieder kleinere Projekte mit 13.000 Euro. Bewerber können noch bis zum 15. Juli ihre Unterlagen einreichen. Mit dem Geld soll die Gesundheitsförderung unterstützt werden.

Ernährungsführerschein der Landfrauen erhielt ihm vergangenen Jahr eine Förderung. Foto: Hubelitz

Ernährungsführerschein der Landfrauen erhielt ihm vergangenen Jahr eine Förderung. Foto: Hubelitz

Nordhorn Ob ein kleines Projekt zur Gesundheitsförderung, eine Veranstaltung im Bereich Gesundheit und Soziales oder ein Zuschuss zu einem größeren Projekt: Die Gesundheitsregion Grafschaft Bentheim des Landkreises fördert seit 2018 kleinere innovative Gesundheitsprojekte aus der Region. Für die Unterstützung ausgewählter Projekte stehen jährlich 13.000 Euro zur Verfügung. Bis zum 15. Juli können noch Anträge eingereicht werden.

Mit dem regionalen Budget will die Gesundheitsregion unkompliziert kleinere Projektaktivitäten vor Ort finanziell unterstützen und die Gesundheitsförderung in der Region weiter vorantreiben. Die geplanten Projekte und Veranstaltungen sollten sich deshalb thematisch im Rahmen der Ziele der Gesundheitsregion, „gesund aufwachsen“, medizinisch gut versorgt“ und „gesund alt werden“, bewegen. Über die Förderung entscheidet die Steuerungsgruppe der Gesundheitsregion Grafschaft Bentheim in ihrer nächsten Sitzung.

In den vergangenen zwei Jahren wurden zahlreiche Projekte finanziell gefördert, darunter die Schulung sowie die Durchführung des „Ernährungsführerscheins“ durch die Landfrauen Grafschaft Bentheim, das Geschwisterkinderprojekt „Mein Tag“ der Euregio-Klinik und der Lebenshilfe Nordhorn und der „Demenzparcours“ des Mehrgenerationenhauses Senfkorn,

Antragsformulare und weitere Informationen sind bei der Koordinierungsstelle im Gesundheitsamt des Landkreises in Nordhorn, Dr. Annegret Hölscher, Tel. 05921-96-1867, gesundheitsregion@grafschaft.de, erhältlich.

Ems-Vechte