16.05.2019, 12:00 Uhr

Generationswechsel beim Heseper SV

In der Gaststätte Weerning als neue Tagungsstätte fanden sich zur Generalversammlung circa 70 Mitglieder des mittlerweile 533 Mitglieder zählenden Vereins ein.

Der neue Vorstand des Heseper SV, von links Holger Düing, Michael Ramaker, Kirsten Naukkarinen, Tobias Deters, Andreas Böttick, Jürgen Ruwen, Nico Biank und der 1. Vorsitzende Gerwin Böttick vor dem Vereinsheim. Foto: privat

Der neue Vorstand des Heseper SV, von links Holger Düing, Michael Ramaker, Kirsten Naukkarinen, Tobias Deters, Andreas Böttick, Jürgen Ruwen, Nico Biank und der 1. Vorsitzende Gerwin Böttick vor dem Vereinsheim. Foto: privat

Die Neuwahlen des Vorstandes unter Leitung von Georg Alferink ergaben folgende Konstellation: Jürgen Ruwen 2. Vorsitzender, Michael Ramaker Finanzvorstand, Andreas Böttick Fußballobmann, Nico Biank Jugendwart, Kirsten Naukkarinen Schriftführerin, Tobias Deters Sozialwart. Johann Vrielmann wurde nach insgesamt 40 Jahren als Vorstandsmitglied mit einem großen Präsentkorb vom 1. Vorsitzenden Gerwin Böttick verabschiedet. Auch alle anderen scheidenden Vorstandsmitglieder erheilten jeweils Präsente und wurden von den Mitgliedern gebührend verabschiedet.

Gerwin Böttick zog ein positives Resümee des abgelaufenen Jahres und verwies auf die erfreulich konstante Mitgliederzahl des Vereins. Im Jahr 2018 gab es viele Investitionen wie zum Beispiel das neue Flutlicht. Im Ausblick berichtete er von dem Vorhaben der Renovierung des Clubraums. Weiterhin berichtete er von bislang positiv verlaufenen Gesprächen zum Thema Kooperation mit dem JLZ Vorwärts Nordhorn. Der Kassenbericht von Finanzvorstand Michael Ramaker war „formvollendet und valide“, so der Verein in einer Pressemitteilung. Insbesondere die Tatsache, dass die Anschaffung des Flutlichtes solide bezahlt werden konnte, sorgte für große Aufmerksamkeit im Saal. Die Kassenführung wurde von den Kassenprüfern als beispielhaft gelobt. Der Verein ist finanziell gesund.

Der Geschäftsführer Holger Düing berichtete von unterschiedlichen Highlights im vergangenen Jahr. Hervorzuheben ist dabei sicher der mehrfache Trainingsbesuch der U 15 Nationalmannschaft auf dem Sportgelände. Auch der Auftritt im Rahmen des Marktes der Möglichkeiten vom NFV in Wolfsburg fand große Beachtung. Zudem wurden die Ehrungen der 29 Vereinsmitglieder und anderer, wie zum Beispiel der drei Ehrenamtspassinhaber der Stadt Nordhorn oder des DFB (Gerlinde Hilderink), gewürdigt. Einen ausdrücklichen Dank sprach Holger Düing den vielen ehrenamtlichen Helfern im Verein aus. Nachfolgend berichteten alle Vorstandsmitglieder aus ihrem Verantwortungsbereich.

Der 2. Vorsitzende Johann Vrielmann äußerte sich zum letzten Mal in der Funktion als Vorstandsmitglied und berichtete vom gelungenen Sommerfest zum 40-jährigen Vereinsjubiläum und weiteren besonderen Aktivitäten. Wie lange geplant verlässt er nach 40 Jahren Vorstandsarbeit die Kommandobrücke des Heseper SV. Gerlinde Hilderink als Jugendleiterin berichtete von der gut funktionierenden Jugendspielgemeinschaft mit der SpVgg. Brandlecht-Hestrup und davon, dass aktuell alle Jahrgänge durchgehend bedient werden können. Sie verabschiedete sich aus der Funktion. Fußballfachwart Harald Albers erwähnte die gute Zusammenarbeit innerhalb der Mannschaften und den gelungenen Austausch untereinander. Jedoch verwies er auch auf die nicht immer zufriedenstellenden Ergebnisse. Auch er verabschiedete sich aus der Funktion. Einblick in ihre Gruppen gaben sämtliche Fachwarte. Heseper SV