23.12.2020, 14:47 Uhr

Gemeinde Emlichheim zeichnet engagierte Näherinnen aus

Freuen sich über das erfolgreiche Projekt (von links): Annegret Blümel, Friedhild Nefe mit ihren Töchtern, stellvertretender Bürgermeister Georg Hans und Gemeindedirektorin Daniela Kösters. Foto: Lindschulte

Freuen sich über das erfolgreiche Projekt (von links): Annegret Blümel, Friedhild Nefe mit ihren Töchtern, stellvertretender Bürgermeister Georg Hans und Gemeindedirektorin Daniela Kösters. Foto: Lindschulte

Emlichheim Friedhild Nefe und Annegret Blümel haben vor Kurzem stellvertretend für rund 50 Näherinnen der Gruppe „NÄHmlichheimer Damen“ aus den Händen des stellvertretenden Bürgermeisters, Georg Hans, und Gemeindedirektorin Daniela Kösters eine Anerkennung für ihren ehrenamtlichen Einsatz erhalten. Unter dem Dach der Social-Media-Gruppe „Emlichheim hilft sich“ hatten sich die fleißigen Frauen zu Beginn der Corona-Pandemie zusammengeschlossen und in vielen Arbeitsstunden für unterschiedliche Organisationen und für die Einwohner in Emlichheim unzählige Mund-Nasen-Bedeckungen genäht. Bis Anfang Mai hatte die Nähtruppe bereits über 9000 Alltagsmasken hergestellt und unter anderem auch einige Schulen damit versorgt. „Mit ihrem schnellen und unermüdlichen Einsatz haben die „NÄHmlichheimer Damen“ dazu beigetragen, dass zu Beginn der Pandemie in ausreichendem Maße Masken in Emlichheim zur Verfügung standen“, teilt Kösters mit. Die Masken wurden in Geschäften und Apotheken ausgelegt und gegen eine Spende abgegeben. Dadurch kamen mehrere Tausend Euro zusammen, die von den engagierten Frauen an soziale und gemeinnützige Zwecken in Emlichheim weitergegeben wurden.

„Nachdem der Bedarf an Masken rückläufig wurde, haben wir unseren Einsatz mit Nadel und Faden fortgesetzt und aus zur Verfügung gestellten Stoffen nachhaltige Einkaufstaschen genäht“, erzählt Blümel. Auch diese Taschen bieten nie „NÄHmlichheimer Damen“ im örtlichen Einzelhandel gegen eine Spende an. „Die Gemeinde Emlichheim hat sich entschlossen, allen ,NÄHmlichheimer Damen‘ für diesen unkonventionellen und vorbildlichen Einsatz während der Pandemie eine kleine Anerkennung zukommen zu lassen“, erklärt Bürgermeister Hans und fügt hinzu: „Durch ihr Engagement haben sie das Miteinander und das Wir-Gefühl in Emlichheim gestärkt. Dafür spricht die Gemeinde Emlichheim den Damen einen besonderen Dank aus.“ Kösters und Hans überreichen der Gruppe Gutscheine der Emlichheimer Werbegemeinschaft, denn „auch der lokale Handel und unsere Gastronomie brauchen unsere Unterstützung“, erläutert Kösters.

Ems-Vechte