07.04.2021, 15:50 Uhr

GBS Nordhorn zertifizierte Berufsschule

Kreisrätin Gunda Gülker-Alsmeier und Abteilungsleiter Edgar Sudendey überreichen Lehrkraft Alexander Meyer das KNX-Partner-Zertifikat vor dem Schulungsstand KNX im Lernzentrum Automatisierungstechnik. Foto: GBS

Kreisrätin Gunda Gülker-Alsmeier und Abteilungsleiter Edgar Sudendey überreichen Lehrkraft Alexander Meyer das KNX-Partner-Zertifikat vor dem Schulungsstand KNX im Lernzentrum Automatisierungstechnik. Foto: GBS

Nordhorn Vor Kurzem wurde in einer kleinen Feierstunde durch Vertreter des Schulträgers Landkreis Grafschaft Bentheim und der Gewerblichen Berufsbildenden Schulen Landkreis Grafschaft Bentheim (GBS) die Übergabe der Urkunde als zertifizierter Partner für die KNX-Gebäudeautomation gewürdigt. Seit dem Jahr 2020 sind die GBS nun offiziell als KNX-Schulungsstätte berechtigt, Prüfungen in der Gebäudeautomation abzunehmen.

Die Kreisrätin des Landkreises Grafschaft Bentheim, Gunda Gülker-Alsmeier, und der Schulleiter der Gewerblichen Berufsbildenden Schulen, Holger de Vries, zeigten sich erfreut darüber, dass die GBS als einzige regionale berufsbildende Schule den Schülerinnen und Schülern im Ausbildungsberuf „Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik“ die Möglichkeit eröffnet, das offizielle KNX-Partner-Zertifikat in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft Grafschaft Bentheim zu erlangen.

Die Schülerinnen und Schüler des dritten Ausbildungsjahres der Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik werden zum regulären Berufsschultag durch die zertifizierte KNX-Lehrkraft Alexander Meyer zusätzlich in der KNX-Gebäudeautomation im Lernzentrum Automatisierungstechnik theoretisch und praktisch geschult, so dass sie am Ende des dritten Ausbildungsjahres die Prüfung für die KNX-Zertifizierung ablegen können.

Durch diese Qualifikation sind die Auszubildenden gut gerüstet für ihre zukünftige berufliche Arbeit, in der KNX als weltweiter Standard in der Gebäudeautomation immer mehr an Bedeutung gewonnen hat. Diese Technologie, die sich seit über 25 Jahren bewährt hat, ist die Grundlage für das moderne intelligente Haus beziehungsweise Gebäude der Zukunft. Diese flexible Elektroinstallation verbindet elektrische Anlagen und Geräte, wie Leucht-, Klima-, Heizungs- und Beschattungstechnik zu einem vernetzten System und ermöglicht so die Überwachung und Steuerung mit Hilfe eines Smartphones oder Tablets.

Zur Erläuterung: KNX ist ein Feldbus zur Gebäudeautomation. Auf dem Markt der Gebäudeautomation ist KNX der Nachfolger der Feldbusse Europäischer Installationsbus (EIB), BatiBus und European Home Systems (EHS). Technisch ist KNX eine Weiterentwicklung des EIB durch Erweiterung um Konfigurationsmechanismen und Übertragungsmedien, die ursprünglich für BatiBus und EHS entwickelt wurden. KNX ist mit EIB kompatibel.

Ems-Vechte