18.05.2021, 16:40 Uhr

GBS in Nordhorn geben erste KNX-Zertifikate aus

Zur Übergabe der Zertifikate gratuliert unter anderem Sascha Wittrock, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft (hinten, links). Foto: Plass

Zur Übergabe der Zertifikate gratuliert unter anderem Sascha Wittrock, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft (hinten, links). Foto: Plass

Nordhorn An den Gewerblichen Berufsbildenden Schulen (GBS) in Nordhorn haben erstmals zwölf Auszubildende im Rahmen der schulischen Ausbildung zum Elektroniker in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik die Prüfung für das KNX-Zertifikat abgelegt. „KNX ist ein System zur Gebäudeautomation, das einem weltweiten Standard unterliegt“, heißt es in einer Mitteilung der GBS. Die Teilnehmer sollen vertieftes Fachwissen, entsprechend dem aktuellen Stand KNX-Gebäudeautomationstechnik erwerben. „Durch praktische Übungsphasen haben die Teilnehmer die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten zur Fehlersuche und -behebung erlangt, um ein KNX-System installieren, programmieren und in Betrieb nehmen zu können“, erläutert Jessika Steinkühler für die GBS.

Die GBS sind laut Steinkühler im Fachbereich Elektrotechnik mit dem zertifizierten KNX-Ausbilder Alexander Meyer seit 2020 offizielle KNX-Schulungsstätte. In Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft Grafschaft Bentheim wird den Auszubildenden die Möglichkeit gegeben, im Rahmen der schulischen Ausbildung eine Prüfung für das KNX-Zertifikat abzulegen.

Folgende Auszubildende haben die Prüfung bestanden: Rezan Hamrash (Elektro Koelmann), Sven Berens (Grenzland-Elektro), Tizian Kolberg (Elektroinstallation Ludger Jörling), Huessein Ahmad Ammar (Elektro Jacobs), Daniel Jäger-Löbnitz (Elektrotechnik Ennen), Kolja Husmann (Elektro-Radio-Husmann), Marlon Kortmann, Mika Szellas (beide Vrielmann), Eike Hüsemann (Elektro D. Lankhorst), Leon Hanenkamp (Concept Technik Elektrotechnik) und Maurice Büter (Elektro Klus – Thomas Klus).

Ems-Vechte