23.10.2019, 14:00 Uhr

Fußball: Lingener Mosaik-Schule erreicht 8. Platz in Berlin

Die Fußballmannschaft der Mosaik-Schule Lingen (anerkannte Tagesbildungsstätte; analog Förderschule „Geistige Entwicklung“) hat erfolgreich an der deutschen Meisterschaft der Schulen teilgenommen.

Das Fußballteam der Mosaik-Schule. Foto: Christophorus-Werk Lingen e. V.

Das Fußballteam der Mosaik-Schule. Foto: Christophorus-Werk Lingen e. V.

Unter dem Motto „Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“ fand vor Kurzem in Berlin das Bundesfinale in verschiedenen Sportarten statt, darunter Fußball, Schwimmen, Leichtathletik und Rudern. Hier konnten sich die elf Schüler der Mosaik–Schule als Vertreter des Landes Niedersachsen drei Tage lang mit den Siegern der weiteren 15 Bundesländer messen. Nachdem die Mannschaft am ersten Tag die Vorrunde als Gruppensieger beendet hatte, trafen die Schüler in der Zwischenrunde am zweiten Tag auf weitaus stärkere Gegner.

Durch eine knappe Niederlage gegen den späteren Turniersieger Sachsen und zwei Unentschieden gegen Hamburg und Sachsen-Anhalt reichte es letztendlich nicht zur Qualifikation für das Halbfinale. Nur ein einziger Sieg hatte dazu gefehlt. In den Platzierungsspielen am dritten Tag unterlag die Mannschaft aus Lingen Sachsen-Anhalt und Brandenburg im Neun-Meter-Schießen, sodass letztlich ein 8. Platz erreicht wurde.

„Zwar haben wir den 5. Platz vom letzten Jahr nicht bestätigen können, dennoch sind wir mit der Leistung sehr zufrieden. Das Niveau war in diesem Jahr sehr hoch und teilweise haben nur Kleinigkeiten über Sieg, Unentschieden oder Niederlage entschieden“, so das positive Fazit des Trainerteams bestehend aus Sebastian Schöttmer, Stefan Schröder und Tobias Schnieders. Mannschaftskapitän Nico Jonker bleibt vor allem ein Spiel in Erinnerung: „Der 2:0-Vorrundensieg gegen den Vorjahreszweiten Berlin war das beste Spiel, welches die Mannschaft in den letzten Jahren gezeigt hat! In diesem Spiel sind wir als eingeschworenes Team aufgetreten!“

Da der Wettbewerb in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feiert, kam den Schülern eine besondere Ehre zuteil. In einer Eröffnungszeremonie, die den Olympischen Spielen ähnelte, durften alle Teilnehmer vor rund 12.000 Zuschauern in das Berliner Olympiastadion einlaufen und sogar einer Festrede des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier lauschen. Weitere Infos: Mosaik-Schule

Ems-Vechte