09.05.2022, 16:30 Uhr

„Funke & Rüther“ servieren „scharfes“ Kabarett in Neuenhaus

Der Auftritt von Harald Funke und Jochen Rüther (von links) verspricht einen Kabarettabend, bei dem aller Wahrscheinlichkeit nach kein Auge trocken bleiben wird. Foto: Kulturpass Neuenhaus

Der Auftritt von Harald Funke und Jochen Rüther (von links) verspricht einen Kabarettabend, bei dem aller Wahrscheinlichkeit nach kein Auge trocken bleiben wird. Foto: Kulturpass Neuenhaus

Neuenhaus Auf Einladung der Kulturpassinitiative Neuenhaus sind am Freitag, 20. Mai, um 20 Uhr Münsters „Vorzeigekabarettisten“ Harald Funke und Jochen Rüther zu Gast in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums in Neuenhaus. „Scharf gemacht“ titelt ihr stets tagesaktuell geupdatetes Bühnenprogramm, mit dem die beiden Satiriker ihrem Publikum einen „frischen und geistig hochprozentigen Cocktail aus intelligenter Analyse, brüllend komischem Zusammenspiel und verblüffender Musikalität“ kredenzen wollen.

Bereits im dritten Jahrzehnt ist Harald Funke zusammen mit seinem „Storno“-Kollegen Jochen Rüther bundesweit als Kabarett-Duo „Funke & Rüther“ erfolgreich. Seit 2008 touren die zwei mit ihrem aktuellen Programm „Scharf gemacht“ und nehmen die staunenden Zuschauer mit auf eine irrwitzige Reise durch ihr deutsches Seelenleben. „Die kabarettistische Doppelklinge aus Münster wetzt die Zunge und schlägt geistige Trampelpfade durch den bundesdeutschen Alltagsdschungel und flurbereinigte Parteienlandschaften“, heißt es über ihren Auftritt in einer Ankündigung der Kulturpassinitiative Neuenhaus. Jenseits von abgehobener Politikerschelte und geistig tiefer gelegter Comedy führen Funke & Rüther ihre Zuschauer vom Kleinsten ins Größte, vom Privaten ins Politische, vom Frühstücksbrötchen zur Religion und wieder zurück – und das alles mit einer Komik, die „selbst einen Stuhl zum Lachen bringen würde“ (Schwäbische Allgemeine). Pressestimmen sprechen von einem „messerscharfen politischen Kabarett“ (Neue Osnabrücker Zeitung) und beschreiben ihr Programm als „hochaktuell, bissig und äußerst amüsant“ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung).

Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 21,50 Euro und an der Abendkasse 24 Euro, Schüler und Studenten zahlen 10 Euro pro Person. Karten sind erhältlich im Bürgerbüro Neuenhaus, bei Vorlage der GN-Card wird ein Preisnachlass von 1,50 Euro gewährt.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Interessierte auf der Website des Neuenhauser Kulturpasses.