10.03.2022, 16:55 Uhr

Friedensmärsche am Freitag in Nordhorn

Für den Frieden, gegen den Krieg wollen die Schüler in Nordhorn auf die Straße gehen. Foto: Paul Zinken/dpa

© picture alliance/dpa

Für den Frieden, gegen den Krieg wollen die Schüler in Nordhorn auf die Straße gehen. Foto: Paul Zinken/dpa

Nordhorn Am Freitag, 11. März, kann es in der Nordhorner Innenstadt zwischen 11.30 Uhr und 14.00 Uhr zu Verkehrseinschränkungen kommen. „Grund dafür sind drei Friedensmärsche, die von örtlichen Schulen angekündigt wurden“, teilt die Nordhorner Stadtverwaltung am Donnerstag mit. Anlass für die Friedensmärsche ist der seit zwei Wochen andauernde Krieg in der Ukraine. Laut Ankündigung der Schülerschaft soll die Veranstaltung keine „politische Stellung für oder gegen ein Land“ darstellen. Es sei „eine Aktion für den Frieden, gegen den Krieg“.

Mit Verkehrseinschränkungen ist unter anderem auf dem Stadtring, der Hauptstraße, der Bentheimer Straße, der Jahnstraße und der Bahnhofstraße zu rechnen. Der Stadt Nordhorn liegen Versammlungsanzeigen des Gymnasiums, des Evangelischen Gymnasiums und der Berufsbildenden Schulen vor. Die Märsche beginnen und Enden am jeweiligen Schulgebäude. Kundgebungen finden laut Stadtverwaltung auf dem Marktplatz statt.