Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.08.2019, 17:00 Uhr

Freude über Spende für das Leopardengehege im Tierpark

Zum 25-jährigen Bestehen hat der Förderverein des Tierparks die bisher größte Spende übergeben. Die Realisierung des ambitionierten Großprojekts nimmt damit konkrete Formen an.

Die bisher größte Spende in der Geschichte des Fördervereins des Nordhorner Tierparks wurde jetzt übergeben: 250.000 Euro für das neue Leopardengehege wurden gesammelt. Foto: Franz Frieling

Die bisher größte Spende in der Geschichte des Fördervereins des Nordhorner Tierparks wurde jetzt übergeben: 250.000 Euro für das neue Leopardengehege wurden gesammelt. Foto: Franz Frieling

Die bis dato in der Tierparkgeschichte einmalige Summe von 250.000 Euro konnte Zoodirektor Dr. Nils Kramer anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Fördervereins Tierpark Nordhorn aus den Händen der Vorsitzenden Lilo Hilkenbach entgegen nehmen. „Der helle Wahnsinn, was der Förderverein hier in den vergangenen Jahren geleistet hat.“ Mit diesen Worten dankte Kramer den versammelten 200 Förderern. „Dies ist ein ganz wichtiger Schub für die Projektrealisierung!“ Mit dieser Spende will der Förderverein den geplanten Neubau der Leopardenanlage unterstützen. „Wir engagieren uns seit einiger Zeit stark für die Leoparden“, sagte die Vorsitzende Lilo Hilkenbach. „Im 25. Jahr des Vereins die Summe von 250.000 Euro übergeben zu können ist einfach toll.“

Im Beisein von 200 Fördervereinsmitgliedern, Bürgermeister Thomas Berling, der auch Vorsitzender der Gesellschafterversammlung des Tierparks ist und seinem dortigen Stellvertreter, dem zukünftigen Landrat Uwe Fietzek, übergab der Fördervereinsvorstand dem Tierpark seine Spende.

„Ein großes Dankeschön gilt allen, die zu dieser großartigen Unterstützung beigetragen haben“, sagte Bürgermeister Berling. Und Uwe Fietzek ergänzte: „Diese Unterstützung bringt den Tierpark und die gesamte Region nach vorn.“

Was vor 25 Jahren nur mit einer Handvoll Personen gegründet wurde, ist nun eine feste Säule im Tierpark Nordhorn. Mehr als 400 Mitgliedschaften, darunter viele regionale Firmen und damit weit mehr als 1000 Personen zählt der Förderverein. Natürlich unterstützt der Förderverein den Tierpark finanziell bei seinen Projekten, die Mitglieder engagieren sich dabei aber auch stark ehrenamtlich bei verschiedenen Anlässen im Zoo und sind wichtige Multiplikatoren für die Aufgaben des Nordhorner Familienzoos. „Dieser Rückhalt ist großartig“, betonte Tierparkleiter Nils Kramer. „Dank des Fördervereins kann der Tierpark sich stetig weiterentwickeln!“

Bei grob geschätzten Baukosten nah an der Million stellt diese große Spende einen wichtigen Teil in der Finanzierungsstruktur dar und versetzt den Tierpark in die Lage, erste Aufträge und Baumaßnahmen in die Wege zu leiten. Schon bald wird deshalb für die Zoobesucher sichtbar, an welcher Stelle die Nordpersischen Leoparden zukünftig einen Platz in ihrem Familienzoo bekommen werden.