Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.07.2020, 15:21 Uhr

Finissage beim Kunstverein Grafschaft Bentheim

Werke von Lucas Odahara sind zum letzten Mal an der Hauptstraße in Neuenhaus zu sehen. Foto: Kunstverein Grafschaft Bentheim

Werke von Lucas Odahara sind zum letzten Mal an der Hauptstraße in Neuenhaus zu sehen. Foto: Kunstverein Grafschaft Bentheim

Neuenhaus Am Sonntag, 12. Juli, wird zum letzten Mal die Ausstellung „Read before the fire“ im Kunstverein Grafschaft Bentheim zu sehen sein. Zarte Stickerei, Malerei auf durchsichtiger Gaze, aufgespannt auf großen Paravents, Schriftzüge auf Leder und Gitarrenklänge von einer Vinylschallplatte prägen die Rauminstallation von Lucas Odahara. Die Musik, die während der Corona-Zeit auch durch die offenen Fenster des Kunstvereins hinaus auf die Hauptstraße wehen konnte, ist nun als Vinylplatte erschienen. Die Schallplatte und ein aufwendiges Booklet werden diese Ausstellung, die bereits am 1. März eröffnet worden ist, dokumentieren. Nach wenigen Tagen musste damals der Kunstverein seine Türen aufgrund der Corona-Pandemie schließen. Inwieweit hat sich die Wahrnehmung der Arbeiten von Lucas Odahara durch die Erfahrung der Corona-Pandemie verändert?

Am kommenden Sonntag wird Lucas Odahara selbst im Kunstverein anwesend sein und die neue Platte vorstellen. Der Vorstand des Kunstvereins lädt zu dieser Präsentation sowie zu einem gemeinsamen Rückblick auf die Ausstellung unter Corona-Bedingungen ein.

Von 14 bis 18 Uhr werden Führungen durch die Ausstellung in kleinen Gruppen und auch die Gelegenheit zum Gespräch mit dem Künstler und mit Mitgliedern des Kunstvereinsteams möglich sein. Der offene Hof des Kunstvereins bietet für diese Finissage unter Corona-Bedingungen gute Voraussetzungen.

Ems-Vechte