27.10.2019, 14:00 Uhr

Figurentheater in der Stadthalle Rheine

Die Mediabühne Hamburg gastiert am 14. November um 19:30 Uhr mit dem Stück „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ in der Stadthalle Rheine.

Vier Schauspieler sitzen an einem langen Tisch, mit Mikrofon, frontal dem Publikum zugewandt und interpretieren die Figuren aus dem Manuskript. Foto: Mediabühne Hamburg

Vier Schauspieler sitzen an einem langen Tisch, mit Mikrofon, frontal dem Publikum zugewandt und interpretieren die Figuren aus dem Manuskript. Foto: Mediabühne Hamburg

Das viktorianische London 1886: Der vor seinem gesellschaftlichen Aufstieg stehende Arzt Dr. Henry Jekyll experimentiert Ende des 19. Jahrhunderts in seinem Labor mit verbotenen Substanzen. Fasziniert ist er von dem Gedanken, er könne das Böse im Menschen durch seine Versuche isolieren und zum Vorschein bringen. Eines Tages gelingt eines seiner Experimente: Jekyll verwandelt sich in die bösartige Ausgabe seiner selbst: den skrupellosen Edward Hyde. Anfangs scheint Jekyll noch die Kontrolle über seine dunkle Seite zu behalten, aber bald wird Hyde zur ernsthaften Gefahr. London wird plötzlich von bestialischen Morden heimgesucht.

Die Horrorgeschichte des netten Dr. Jekyll, der sich unter Drogen in das mordende Monster Mr. Hyde verwandelt, kennt fast jeder – als Novelle von Robert Louis Stevenson, als Film, Theater oder Hörspiel. Doch was die Mediabühne Hamburg vorführt, ist neu: Vier Schauspieler sitzen an einem langen Tisch, mit Mikrofon, frontal dem Publikum zugewandt und interpretieren die Figuren aus dem Manuskript. Alle anfallenden Rollen teilen sie unter sich auf. In ihrem Rücken befindet sich eine Leinwand, auf der die vorgetragenen Szenen als stilvolle Schattenspiel-Trickfilme dargestellt werden. Die Bilder beschwören somit sprichwörtlich Licht und Schatten. Mit dieser spannend-bewegenden Inszenierung zeigt die Hamburger Künstlergruppe eine einzigartige Umsetzung des bekannten Stoffes.

Als Sprecher auf der Bühne treten auf: Peter Saurbier (er spricht auch die 1LIVE-Radio-Comedy Tony Mono) als Dr. Jekyll, der Hörspiel- und Synchronsprecher Dirk Hardegen als Edward Hyde, Annelie Krüger unter anderem als Rose und Sascha von Zambelly (bekannt als Synchronsprecher bei „Bones“, „Dr. Who“ und „Ripper Street“) als Denvers Carew. Karten sind beim Kulturservice Rheine, Telefon 05971 939-350, -352, -353 oder -191 sowie an der Abendkasse erhältlich. Stadthalle Rheine