04.03.2022, 13:00 Uhr

Figurentheater führt „Pippi Langstrumpf“ in Bad Bentheim auf

Das Puppentheaterstück „Pippi Langstrumpf im Taka-Tuka-Land“ ist am 17. März im Pfarrsaal der katholischen Gemeinde in Bad Bentheim zu sehen. Foto: Sperlich

Das Puppentheaterstück „Pippi Langstrumpf im Taka-Tuka-Land“ ist am 17. März im Pfarrsaal der katholischen Gemeinde in Bad Bentheim zu sehen. Foto: Sperlich

Bad Bentheim „Das Bilderbuchtheater“ aus dem fränkischen Burgpreppach kommt am Donnerstag, 17. März, zu einem Gastspiel nach Bad Bentheim. In einer eigens erarbeiteten Fassung zeigt das Ensemble um Puppenspieler Christian Sperlich mit „Pippi Langstrumpf im Taka-Tuka-Land“ ein spannendes, aber auch lustiges Abenteuer frei nach den bekannten Geschichten der schwedischen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren. Die Aufführung im Pfarrsaal der katholischen Kirchengemeinde am Nordring 32 beginnt um 16 Uhr. Das Stück ist bearbeitet für Kinder ab zwei Jahren und dauert etwa 50 Minuten.

Den Inhalt des Figurentheaterstücks beschreibt „Das Bilderbuchtheater“ wie folgt: „Eines Tages findet Pippi am Flussufer eine Flaschenpost von ihrem Vater, dem König der Taka-Tuka-Insel. Er schreibt, dass er dort von Piraten gefangen gehalten wird, die ihn zwingen wollen, das Versteck seines dort vergrabenen Schatzes zu verraten. Prompt fliegt Pippi mit ihrem Äffchen „Herr Nilsson“ in einem selbst gebauten Ballon zur Insel Taka-Tuka, um ihrem Vater zu helfen. Dort treffen sie auf die etwas dümmlichen Piraten Blutsvente und Messerjocke, die immer noch nach dem Schatz suchen, den Pippis Vater einst dort vergraben hat. Ob es Pippi gelingen wird, die Piraten zu verjagen und glücklich zur Villa Kunterbunt zurückzukehren?“

Eintrittskarten sind zum Preis von 9 Euro an der Tageskasse erhältlich, die 30 Minuten vor Beginn der Aufführung geöffnet wird.