22.04.2020, 11:36 Uhr

Festplatz bleibt ruhig: Schützenfest in Uelsen fällt aus

Die Uelser Bürgerschützen müssen auf ihr Jahres-Highlight verzichten – kein Antreten der Schützen, keine Musikkappellen, kein Festkommers. Aber auch wenn kein neuer König ausgeschossen werden kann, bleibt der Königsthron nicht leer.

Der Präsident der Uelser Schützen, Gerold Voet (rechts), und sein Stellvertreter, Heinrich Lucas (links), bedauern, dass die Pforte zum Festplatz in diesem Jahr geschlossen bleibt.Foto: Kamps

Der Präsident der Uelser Schützen, Gerold Voet (rechts), und sein Stellvertreter, Heinrich Lucas (links), bedauern, dass die Pforte zum Festplatz in diesem Jahr geschlossen bleibt.Foto: Kamps

Uelsen Für die Organisatoren des Uelser Schützenfestes ist es eine bittere Pille, doch die Verordnung der niedersächsischen Landesregierung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus ist deutlich: Bis zum 31. August sind in Niedersachsen alle Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern untersagt. Für die Uelser Bürgerschützen bedeutet das: Es wird kein Schützenfest in diesem Jahr geben; das Tor zum Festplatzeingang bleibt am zweiten Juli-Wochenende geschlossen. In einer Erklärung des Vorstandes heißt es: „Wir sind uns der Tragweite dieser Maßnahmen bewusst; der Schützenverein ist jedoch keine Insel, sondern hat sich an Regelungen, Gesetze und Verordnungen zu halten und sie im Rahmen seiner Möglichkeiten umzusetzen. In diesen pandemischen Zeiten, wo Menschen um ihre Gesundheit, ihr Leben und ihre Existenz bangen, stehen andere Dinge im Vordergrund, als ein Volks- und Schützenfest zu feiern.“

Eine Verlegung des Festes auf einen späteren Zeitpunkt kommt für den Verein nicht infrage. Für das Jahr 2021 laufen bereits die Vorbereitungsgespräche mit Musikkapellen und -gruppen, Festwirt und Schaustellern. Der amtierende Königsthron mit König Andree Kortman und Königin Melanie Hamhuis an der Spitze signalisierte bereits die Bereitschaft, die Bürgerschützen ein weiteres Jahr zu regieren – ein Novum in der Vereinsgeschichte. Seit 1949 wurde in Uelsen in jedem Jahr Schützenfest gefeiert. In den Kriegs- und Nachkriegsjahren von 1940 bis 1948 waren diese Veranstaltungen ebenfalls untersagt. Der Vorstand hofft, dass die regulären Vereinsaktivitäten in den Abteilungen, die Ausbildung und das gemeinsame Musizieren in den Spielmannszügen sowie das Ausüben des Schießsports bald wieder aufgenommen werden können.

Zum Artikel

Erstellt:
22. April 2020, 11:36 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte

Ems-Vechte