Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
03.07.2019, 15:00 Uhr

Ferienprogramm: Das faszinierende Leben der Honigbienen

Am Freitag, 19. Juli, um 14 Uhr bietet die Biologische Station Zwillbrock im Rahmen des Ferienprogramms einen Besuch beim Imker Franz-Josef Löchteken in Raesfeld an.

Ferienprogramm: Das faszinierende Leben der Honigbienen

Eine Honigbiene bei der Arbeit. Foto: Christoph Rückriem

Dabei können die Kinder Honigbienen auf den Blüten im Garten des Imkers beobachten und auch das faszinierende Leben im Inneren des Bienenstocks erleben oder zusammen nach der Königin suchen, auch mal eine stachellose männliche Biene in die Hand nehmen und den Arbeiterinnen bei ihren vielen Tätigkeiten zuschauen. Die Kinder erfahren viel Wissenswertes über die Honigbienen und ihren Nutzen und auch, wie wichtig es ist, dass in unseren Gärten viele verschiedene Blütenpflanzen das ganze Jahr über Nahrung für Honigbienen, Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge bieten. Natürlich wird auch der Honig probiert, den die Bienen erzeugt haben. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder in Begleitung von Erwachsenen. Die Kosten betragen neun Euro für die Erwachsenen und sechs Euro für die Kinder.

Warnhinweis: Die Bienen sind sehr friedlich, aber dennoch kann es mal zu einem Stich kommen. Deshalb sollten sich Teilnehmer mit einer bekannten Bienen- oder Wespenstichallergie vorab melden. Es stehen einige Schutzhauben zur Verfügung. Treffpunkt für die spannende Veranstaltung ist der Imkergarten Löchteken in Raesfeld, (Nettelhoff 35). Für weitere Informationen und Anmeldungen steht die Biologische Station Zwillbrock unter der Telefonnummer 02564 986020 zur Verfügung. www.bszwillbrock.de