Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
03.07.2020, 15:14 Uhr

Ferienpassaktion der Künstlergemeinschaft „Schüttorfer Auge“

Die beiden Initiatorinnen der Ferienpassaktion, Kirsten de Boer (links) und Britta Schneider-Alferink (Mitte), mit der Schirmherrin Dr. Daniela De Ridder. Foto: privat

Die beiden Initiatorinnen der Ferienpassaktion, Kirsten de Boer (links) und Britta Schneider-Alferink (Mitte), mit der Schirmherrin Dr. Daniela De Ridder. Foto: privat

Schüttorf Die Corona-Pandemie hat die Urlaubspläne vieler Familien durchkreuzt. Damit keine Langeweile in den Sommerferien aufkommt, bieten zwei Künstlerinnen der Künstlergemeinschaft „Schüttorfer Auge“ 100 Papiertaschen mit „Material zum Künstlern“ an. Mit dem Projekt „Kunst aus der Tüte“ haben sich die beiden Künstlerinnen Kirsten de Boer und Britta Schneider-Alferink von der Künstlergemeinschaft „Schüttorfer Auge“ etwas einfallen lassen, um Kinder und Erwachsene in der Grafschaft an das Thema Kunst heranzuführen. Unter dem Motto „Menschenskind – Da mach ich was draus!“ wurden 100 Papiertüten mit zahlreichen Materialien gepackt, mit denen die Teilnehmer selbst gestalterisch tätig werden können. Ob als Einzel- oder Gruppenarbeit, ob eine Skulptur gebildet, ein Wandbild gemalt oder ein Spiel kreiert wird – den künstlerischen Einfällen sind keine Grenzen gesetzt. „Es ist uns ein großes Herzensanliegen, die Kunst zu den Menschen in unserer Region zu bringen. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation konnten wir seit März unsere Türen nicht wie gewohnt für große und kleine Künstler öffnen“, berichten die Künstlerinnen und ergänzen: „Mit den 100 Kunsttüten, die wir liebevoll zusammengestellt haben, möchten wir den Kindern und Erwachsenen auch in dieser besonderen Zeit die Möglichkeit geben, ihren Alltag kreativ und bunt zu gestalten“.

Als hiesige SPD-Bundestagsabgeordnete erklärte sich Dr. Daniela De Ridder dazu bereit, die Schirmherrschaft für die Aktion zu übernehmen. „Gerade jetzt merken wir, wie wichtig und unentbehrlich Kunst und Kultur für uns alle ist. Kunst macht Spaß, Kunst ist bunt, fördert die Kreativität und hilft, vom hektischen Schul- und Arbeitsalltag abzuschalten. Daher freue ich mich, wenn zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Sommerferien dazu nutzen, kreativ zu werden und ihrer Fantasien beim Basteln, Schrauben, Nageln und Kleben freien Lauf zu lassen“, so De Ridder.

Am Dienstag, 14. Juli, von 15 bis 18 Uhr sowie Mittwoch, 15. Juli, zwischen 16 und 18 Uhr können die Kunsttüten im Atelier „Das SchAu-Haus“, Brunnenstraße 8 in Schüttorf, gegen einen kleinen Obolus erworben werden. Die beiden Initiatorinnen wünschen sich, dass die kreativen Künstler von ihren gefertigten Werken ein Foto machen und dieses bis Mittwoch, 26. August, per E-Mail an britta.alferink@web.de oder an kirstendeboer@gmx.de senden. Aus den eingeschickten Fotos soll eine große Kunstcollage entstehen, die an mehreren Standorten in Schüttorf ausgestellt werden soll.

Ems-Vechte