14.08.2019, 12:00 Uhr

Ferienpassaktion beim Karateverein Nordhorn

Nach einigen Jahren hat der Karateverein Nordhorn endlich wieder eine Ferienpassaktion in Nordhorn angeboten, die sehr gut angenommen wurde.

Zahlreiche Kinder interessierten sich für die Ferienpassaktion beim Karateverein. Foto: privat

Zahlreiche Kinder interessierten sich für die Ferienpassaktion beim Karateverein. Foto: privat

Zwar konnte die Rekordteilnehmerzahl der Abteilung Emlichheim nicht getoppt werden, jedoch waren die Trainerin Hanna Bonhorst und die zahlreichen Helfer bestens zufrieden. Nach einer kurzen Einleitung, in der Bonhorst klar machte, dass Karate die Konzentration, das Selbstbewusstsein sowie die körperliche Fitness der Kinder fördert, ging es auch schon los.

Beim Aufwärmtraining, bestehend aus konditionellen und koordinativen Elementen sowie auch Partnerübungen, wurden die jungen Teilnehmer im Alter von sechs bis zehn Jahren gut gefordert. Anschließend gab es für die Kids dann eine Erklärung, wie man eine richtige Faust und einen Fauststoß ausführt. Das Gelernte konnten die Kinder direkt an Pratzen ausprobieren.

Beim Mae-Geri (Fußtritt) kamen einige Sportler ins Schwanken. Auf einem Bein zu stehen und gleichzeitig einen Tritt zu machen, ist doch schwieriger, als es im ersten Moment aussieht und stellte für die meisten doch eine unerwartet große Herausforderung dar. Die Begeisterung war bei allen Teilnehmern sehr groß. Jedoch wurde allen klar: Karate ist gar nicht so einfach. Die Koordination bei den Techniken ist sehr anspruchsvoll und erfordert viel Training.

Auch die anwesenden Eltern zeigten Begeisterung und erkundigten sich nach der Trainingsstunde nach den Trainingszeiten des altbewährten Vereins. Wer Interesse an dieser fernöstlichen Sportart hat, ist jederzeit gerne zu einem kostenlosen Probetraining eingeladen. Weitere Infos sowie die Trainingszeiten finden Interessierte unter www.karateverein-nordhorn.de