21.12.2021, 11:31 Uhr

FC 09 ehrt zum ersten Mal „Doppeljahrgang“ an Jubilaren

Neun der geehrten Mitglieder halten dem Verein seit 75 Jahren die Treue. Foto: Stanitzek

Neun der geehrten Mitglieder halten dem Verein seit 75 Jahren die Treue. Foto: Stanitzek

Schüttorf Eine Premiere in der 112-jährigen Vereinsgeschichte gab es in diesem Jahr beim FC Schüttorf 09. Zum ersten Mal wurden bei den traditionellen Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit die Jubilare aus zwei Jahren geehrt. Denn im vergangenen Jahr war die Ehrungen aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen.

So war die Zahl der Mitglieder, die dem Verein seit mehr als 50 Jahre die Treue halten und ein Jubiläum feierten, in diesem Jahr besonders groß. Gleich neun Mitglieder feierten im Jahr 2021 ihre 75-jährige Vereinsmitgliedschaft. Der Vorsitzende Hans-Heinrich Kerkhoff zeichnete Gerd Albach, Bernhard Böve, Bernhard Flucht, Siegfried Schwendrat, Christel Bischoff, Adolf Harjans, Alfred Piepenpott und Hans-Gerd Wanning aus. Außerdem kann Gustav Tonnemann auf die stolze Zahl zurückblicken, der nicht an der Ehrung teilnehmen konnte. „Alle Geehrten sind langjährige Säulen des FC 09. Sie stammen aus einer Generation, für die der Sportverein sehr prägend war“, hob Kerkhoff hervor.

Die große Zahl der Jubilare in diesem Jahr hat einen geschichtlichen Hintergrund. Alle sind am 1. April 1946 in den Verein eingetreten. „Nach dem Ende des Krieges gab es auch wieder die Möglichkeit, Sport im Verein zu treiben“, berichtete Hans-Gerd Wanning. Die neuen Mitglieder probierten sich damals in verschiedenen Sportarten aus. Fußballer, Handballer oder Wasserballer waren ebenso darunter wie Mitglieder aus der Leichtathletik- und Turnsparte des FC 09.

Für 70-jährige Mitgliedschaft ehrte der Verein in diesem Jahr Albert Schröer (2020) und Georg Janning (2021). Seit 50 Jahren sind Isa Schockmann, Andree Schwendrat, Annemarie Lüppe, Peter Haberstock, Johanna Schmidt (alle 2020), Erika Geerdsen, Christiane Haarhues, Jürgen Rose, Firtz Bertels, Anke Klett, Andrea Golla, Claus Kamp, Rainer van der Veen, Rainer Harmsen und Arno Pahlte (alle 2021) im Verein aktiv. Nicht alle konnten bei der Ehrung dabei sein. Die sich in der Jugendfreizeitstätte des Vereins eingefunden hatten, erzählten aber lebhaft von ihren sportlichen Aktivitäten und gaben auch die eine oder andere Anekdote aus den vergangenen Jahrzehnten preis.

Kerkhoff dankte aber nicht nur den Jubilaren für die Vereinstreue, sondern auch Andrea Dauwe, Kirsten Brinkmann, Heidi Bavinck-Schmidt und Mandy Freitag, die die Veranstaltung coronakonform geplant und vorbereitet hatten.

Das ehrenamtliche Team organisiert normalerweise auch die beliebten Fahrten der Goldjubilare. Wie im vergangenen Jahr konnte diese Veranstaltung allerdings auch in 2021 nicht durchgeführt werden. Die Hoffnung der 09-Verantwortlichen ist es, dass man im kommenden Jahr wieder gemeinsam auf Tour gehen kann.