Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.01.2019, 16:46 Uhr

Fachgespräch der SPD zum Thema Gesundheit

Experte Professor Dr. Karl Lauterbach kommt am 5. Februar nach Lingen.

Fachgespräch der SPD zum Thema Gesundheit

Die Grafschafter SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder ist die Organisatorin der Veranstaltung. Foto. privat

Auch wenn Deutschland heute bei der medizinischen Betreuung noch gut ausgestattet sind, bedarf es rasch schon, sich Gedanken überr die haus- und fachärztliche Versorgung von morgen zu machen: In Niedersachsen sind heute bereits rund 400 Ärztestellen unbesetzt – von den etwa 5000 Ärztinnen und Ärzten sind dabei rund zwei Drittel über fünfzig Jahre alt. Damit werden in den kommenden Jahren voraussichtlich rund 1000 Stellen in diesem Bereich fehlen. Dies trifft – anders als in den Großstädten – vor allem die ländlichen Räume, die gerade im Zuge des demografischen Wandels auf eine gute medizinische Infrastruktur vor Ort angewiesen sind.

Die Politik widmet sich der Aufgabe, den Menschen die notwendigen Rahmenbedingungen für ein gesundes Leben zu ermöglichen und alles dafür zu tun, dass sie auch gesund älter werden können. Ebenso brauchen junge Familien eine gute Gesundheitsinfrastruktur, da diese für ein gutes Leben unabkömmlich ist. Gesundheit kann nicht nur virtuell im Netz betreut werden, sie braucht auch eine intensive Betreuung vor Ort!

Über die aktuelle Situation und die Entwicklung von morgen im Gesundheitsbereich wird uns der prominente SPD-Gesundheitsexperte Prof. Dr. Karl Lauterbach am Dienstag, 5. Februar, in Lingen aus erster Hand informieren. Prof. Dr. Karl Lauterbach ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und dort zuständig für die Themen „Medizin und Gesundheit“. Er ist Professor der Medizin an der Universität Köln und in Harvard. Zu seinen Spezialgebieten gehören die Gesundheitspolitik und das Medizinmanagement. Gemeinsam mit ihm wollen wir die Herausforderungen für die gesundheitliche Versorgung erörtern und die dringend anstehenden Weichenstellungen für eine gute medizinische Versorgung diskutieren.

Stattfinden wird die Veranstaltung „Gesundheit und medizinische Versorgung in den Regionen“ - Dr. Daniela De Ridder im Fachgespräch mit Professor Dr. Karl Lauterbach am Dienstag, 5. Februar, um 15.30 Uhr, im Gasthof Klaas an der Frerener Straße 37 in Lingen.

Der wachsende Ärztemangel und die Notwendigkeit politischer Unterstützung im Gesundheitsbereich sind für uns in der SPD Fragen von zentraler Bedeutung: Was muss politisch getan werden, um dem Ärztemangel in unserer Regionen entgegenzuwirken? Was benötigen die Menschen vor Ort, um sorgenfreier älter zu werden und dabei gesund zu bleiben? Welche medizinische und pharmazeutische Unterstützung benötigen junge Familien? Wie wird sich die medizinische Versorgung durch Digitalisierung verändern? Was bedeutet dies für die Gesundheitsinfrastruktur vor Ort? Wird zukünftig unsere Gesundheit nur noch durch Online-Serviceangebote sichergestellt werden können? Wenn ja, was ist dann mit den Angeboten von Apotheken, Krankengymnastik und Heilpraktikern? Und was muss dann für eine verbesserte Prävention getan werden?

Um Anmeldungen unter der Email-Adresse daniela.deridder.ma04@bundestag.de oder unter der Telefonnummer unter 0160 7155316 wird gebeten.