14.01.2021, 12:50 Uhr

„Exzellenz“-Auszeichnung für Bentheimer Paulinenkrankenhaus

Über die Auszeichnung „Exzellentes Krankenhaus in der Somatik“ freuen sich (von links): Dr. Peter Hankmann, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sandra Bültgerds, Pflegerische Bereichsleiterin, und Reyad Saftawi, Facharzt für Orthopädie. Foto: privat

Über die Auszeichnung „Exzellentes Krankenhaus in der Somatik“ freuen sich (von links): Dr. Peter Hankmann, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Sandra Bültgerds, Pflegerische Bereichsleiterin, und Reyad Saftawi, Facharzt für Orthopädie. Foto: privat

Bad Bentheim Das Paulinenkrankenhaus in Bad Bentheim ist vor Kurzem von der Forschungsgruppe Metrik als „Exzellentes Krankenhaus“ ausgezeichnet worden. Darüber informiert die Krankenhausleitung und nennt als Grundlage eine Patientenbefragung, die von der Forschungsgruppe von August bis Oktober 2019 im Paulinenkrankenhaus durchgeführt wurde. Bei dem Fragenkatalog der Forschungsgruppe Metrik, die auf Zufriedenheitsanalysen im Gesundheitswesen spezialisiert ist, konnten Patienten unterschiedliche Aspekte ihres Aufenthalts bewerten.

In den Bereichen Ärztliche Betreuung, Pflegerische Betreuung, Schmerzlinderung und Sauberkeit erzielte das Paulinenkrankenhaus nach eigenen Angaben besonders hohe Zufriedenheit bei den Patienten. Vor allem die Freundlichkeit der Ärzte und Pfleger sowie die tägliche Unterstützung und Berücksichtigung von Sorgen und Ängsten seien von den Patienten besonders gelobt worden. „Wir sind natürlich hocherfreut“, sagt Reyad Saftawi, Facharzt für Orthopädie im Paulinenkrankenhaus. „Das ist für uns eine Bestätigung für das, was wir täglich tun. Die Patienten profitieren von unserer großen Erfahrung in orthopädischen Operationen und in der Pflege.“

Neben der Spezialisierung auf Orthopädie sei eine weitere Besonderheit des Paulinenkrankenhauses seine überschaubare Größe. „Das ermöglicht einen intensiveren persönlichen Kontakt zwischen Mitarbeitern und Patienten. Die Patienten haben immer einen Ansprechpartner und wissen, wer für sie zuständig ist, sodass sie sich mit ihren Sorgen bei uns sehr gut aufgehoben fühlen“, erklärt Sandra Bültgerds von der Pflegerischen Bereichsleitung. „Das Paulinenkrankenhaus ist außerdem seit 2015 ein zertifiziertes Endoprothetik-Zentrum. Auch das bietet Vorteile für Mitarbeiter und Patienten. Die Abläufe sind für alle Beteiligten standardisiert. Das gibt dem Personal Sicherheit in der täglichen Arbeit und kommt damit auch den Patienten zugute“, führt Saftawi aus.

Die Orthopädische Gemeinschaftspraxis des Paulinenkrankenhauses hatte im vergangenen Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum, coronabedingt musste jedoch auf Feierlichkeiten verzichtet werden. Die Praxis mit ihren fünf Belegärzten, Reyad Saftawi, Dr. Peter Hankmann, Dr. Burkhard Lensker, Dr. Paul Sueck und Dr. Bernd Ortloff, ist auch während der Corona-Pandemie unter den notwendigen Hygiene-Vorgaben Anlaufstation für Patienten mit orthopädischen Krankheitsbildern. Neben den vor Ort stattfindenden Operationen werden zusätzlich auch im Mathias-Spital in Rheine Operationen durch Ärzte der Gemeinschaftspraxis vorgenommen.

Ems-Vechte