Grafschafter Nachrichten
22.07.2020

Exhibitionist masturbiert im Zug vor Teenagerinnen

Exhibitionist masturbiert im Zug vor Teenagerinnen

Die Polizei hat den Täter festgenommen Foto: Bundespolizeii

Osnabrück Die Bundespolizei hat am Dienstag am frühen Abend einen 34-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der in einem Regional-Express vor einer Gruppe weiblicher Jugendlicher masturbiert hatte. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich der 34-jährige Deutsche auf der Zugfahrt von Bremen nach Osnabrück entblößt und vor den Augen von vier jungen Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren selbst befriedigt. Die vier Teenagerinnen meldeten sich beim Zugbegleiter des Zuges, der sofort die Bundespolizei verständigte. Bei Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Osnabrück gegen 18.26 Uhr wurde der Mann bereits von den Bundespolizisten erwartet und vorläufig festgenommen. Gegen den polizeibekannten Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Sofern weitere Personen durch den 34-Jährigen belästigt worden sind, werden diese gebeten, sich unter der Telefonnummer 0541 331280 bei der Bundespolizei in Osnabrück zu melden.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.