01.09.2020, 13:56 Uhr

Evangelische Jugend unterhält mit digitalem Bingospiel

Freuen sich über den Bingoabend: Lena Talle (vorne, sitzend), Katrin Schleicher, Lennart Altevers, Noa Rigas, Kirchenkreisjugendwart Philip Krieger (Mitte, von links) und Evelyn Specht (hinten, stehend). Foto: privat

Freuen sich über den Bingoabend: Lena Talle (vorne, sitzend), Katrin Schleicher, Lennart Altevers, Noa Rigas, Kirchenkreisjugendwart Philip Krieger (Mitte, von links) und Evelyn Specht (hinten, stehend). Foto: privat

Meppen Der lutherische Kirchenkreisjugenddienst veranstaltete kürzlich einen digitalen Bingoabend und erreichte damit ein bunt gemischtes Publikum. Aufgrund der ausgefallenen Sommerfreizeiten nach Korsika, Sardinien und Südtirol entwickelte der Kirchenkreisjugendvorstand der Evangelischen Jugend in Zusammenarbeit mit Kirchenkreisjugendpastor Matthias Voß aus Sögel und dem Kirchenkreisjugendwart Philip Krieger aus Meppen ein buntes Sommerferienprogramm. Ein besonderes Highlight war für die Organisatoren der digitale Bingoabend. Jugendliche und Interessierte waren eingeladen, sich kostenlose Bingoscheine aus den Pfarrbüros abzuholen, um an dem Abend teilnehmen zu können.

Der Abend wurde live aus dem Kirchenkreisamt in Meppen in die Sozialen Medien übertragen. Durch das Programm führten Philip Krieger, Matthias Voß und Lennart Altevers. Zu Beginn der Veranstaltung feierten die Teilnehmer eine Andacht, bei der Jugendpastor Matthias Voß auf das Thema Glück einging. „Eine Grundvoraussetzung für das Glück im Leben ist, dass man sich Zeit nimmt – Zeit zum Innehalten und Zeit, um Glauben spürbar erfahren zu können“, führte Voß aus. Als Überraschung des Abends sendete Regionalbischof Dr. Detlef Klahr aus Emden eine digitale Grußbotschaft. „Ich bin sehr dankbar für das Sommerferienprogramm des Jugenddienstes im Kirchenkreis Emsland-Bentheim, aber auch für die Verbundenheit miteinander durch den Glauben an Jesus Christus, der uns verbindet. Sowohl im Miteinander, als auch im Spiel, wozu der heutige Bingoabend ein hervorragendes Beispiel ist“, so Klahr.

Das Spiel begann mit der Ziehung der ersten Zahlen durch die „Bingo-Feen“, Teamerinnen aus den Kirchengemeinden lutherischen Kirchenkreises. Jeweils im Wechsel zogen Evelyn Specht aus Dalum, Lena Talle aus Lingen, Noa Rigas aus Veldhausen und Katrin Schleicher aus Dalum die Zahlen und verhalfen den Zuschauern zu ihrem Glück. Alle Mitspieler mit einem „Bingo“ waren aufgefordert, direkt live im Bingostudio im Kirchenkreisamt in Meppen anzurufen, um den Gewinn telefonisch einzulösen.

„Die Technik funktionierte reibungslos und wurde über mehrere Tage unter maßgeblicher Leitung von Marcel Deppermann aus Lingen aufgebaut, erprobt und gesteuert“ freuen sich die Veranstalter. Verlost wurden verschiedene Arbeitsmaterialien der Evangelischen Jugend, die zusammen mit ehrenamtlichen Jugendlichen für die regionale Gemeindearbeit entwickelt wurden. Außerdem gab es Kino-, Eis- oder Essensgutscheine zu gewinnen. Auch ein Spaziergang zusammen mit dem Kirchenkreisjugendwart und ein Gottesdienstbesuch mit anschließendem Kaffeetrinken waren zu gewinnen. Hauptgewinn war eine Ermäßigung in Höhe von 100 Euro für eine Veranstaltung des Kirchenkreisjugenddienstes im Jahr 2021.

„Dieses Angebot der Evangelischen Jugend ist wieder ein Beweis dafür, wie bunt und vielfältig die Arbeit mit Jugendlichen sein kann. Es ist schön, zu sehen, wie sich Projekte über mehrere Wochen entwickeln, verselbstständigen und wie viele Jugendliche einen Beitrag zum großen Ganzen leisten. Das Miteinander im Glauben und in der Gemeinschaft sowie die Freude, sich engagiert einzubringen, sind für die Jugendlichen essenzielle Faktoren, die sie in ihrer Lebenswelt suchen und in unserem Miteinander finden können“, betont Krieger abschließend.