Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
23.11.2018, 10:46 Uhr

Euregionetzwerk Industriekultur trifft sich in Haksbergen

Das Euregionetzwerk Industriekultur will den Besuch zu Standorten regionalen Industriekultur fördern.

Euregionetzwerk Industriekultur trifft sich in Haksbergen

Mit diesem Schild wird auf Standorte der Industriekultur hingewiesen. Foto: privat

In diesem Jahr begann die Umsetzung des EU-INTERREG-Projekts mit dem Arbeitstitel „Euregionetzwerk Industriekultur“. Das Projekt umfaßt die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ider fünf Grenzregionen Region Twente, Region Achterhoek (Region Arnhem Nijmegen teilweise), Landkreis Grafschaft Bentheim, Kreis Borken und Kreis Steinfurt.

Jedes Jahr im November wird das Euregio-Forum Industriekultur für alle beteiligten Organisationen des Euregionetzwerk Industriekultur und relevante Regierungsvertreter organisiert. Das erste Euregio-Forum findet dieses Jahr am Mittwoch, 28. November, im Museum Buurtspoorweg am Stationsstraat 3 in Haaksbergen statt.

Im West-Münsterland und der Ost-Niederlande hat das Projekt Euregionetzwerk Industriekultur damit begonnen, bei vielen Menschen das Interesse für Industriegeschichte und Innovationen zu wecken.

Auf beiden Seiten der Staatsgrenze besteht eine enge historische Beziehung zwischen der Landschaft und industriellen Entwicklungen. Als Beispiele nennen die Organisatoren des Euregionetzwerks Industriekultur Eisenerz im Boden als Basis für Eisenmühlen und Eisenindustrie, den Flachs, aus dem eine große Textilindustrie erwuchs, Forstwirtschaft und Holzindustrie, die Tongewinnung für Ziegelproduktion, Viehzucht und Lederindustrie, die Gewinnung von Salz für die chemische Industrie und vieles mehr.

Neben vielen historischen Denkmälern wird die Aufmerksamkeit auf moderne, zukunftsorientierte Industrieunternehmen gelenkt, bei denen Innovation und die Beschäftigung junger Menschen von zentraler Bedeutung sind.

Das Euregionetzwerk Industriekultur möchte durch die regionale und grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu einem Besucherzuwachs in der Ost-Niederlande und dem West-Münsterland beitragen. In Planung sind eine Netzwerkorganisation, eine Dachmarke, eine Website, eine App, eine Führungskarte und ein Bildungsprogramm zum Thema Industriekultur.

Das zweite Euregio-Forum im November 2019 wird voraussichtlich in Deutschland stattfinden.

Nähere Informationen: Drs. Hildebrand P.G. de Boer- Stichting Industriecultuur Nederland Lead Partner EuregioNetzwerk Industriekultur Stationsstraat 3, NL-7481 JA Haaksbergen M +31 (0) 6 55148823 Email hildebranddeboer@hotmail.com.