10.02.2020, 10:43 Uhr

Euregio Karate: „Außergewöhnlich gut abgelaufenes Sportjahr“

Die Jahreshauptversammlung des Euregio Karate Nordhorn in der „Denkfabrik“ zeichnete éin positives Bild des Sportjahres 2019. Höhepunkt war die Präsentation einer Dokumentation über die Entwicklung der Karatestilrichtung Shaolin-Kempo in der Region.

Der amtierende Vorstand des Euregio Karate Nordhorn (von links): Iris Sauvageod, Norbert Syska, Klemens Huhn, Helga Braun, Ulrich Huhn, Roman Hurny und Franz Braun Foto: Braun

Der amtierende Vorstand des Euregio Karate Nordhorn (von links): Iris Sauvageod, Norbert Syska, Klemens Huhn, Helga Braun, Ulrich Huhn, Roman Hurny und Franz Braun Foto: Braun

Nordhorn Der Karateverein Euregio Karate Nordhorn hat am vergangenen Samstag im Tagungssaal der „Denkfabrik“ des Hotels „Riverside“ am Vechtesee in Nordhorn seine ordentliche Jahreshauptversammlung durchgeführt. Vorsitzender Franz Braun berichtete in seiner Begrüßungsrede von einem „außerordentlich gut abgelaufenen Sportjahr“. Nicht nur neue und talentierte Mitglieder hätten den Weg in den Nordhorner Verein gefunden, sondern auch die zahlreichen Erwachsenen, die regelmäßig an den Trainingsstunden teilnehmen, hätten durch den qualifizierten Unterricht ihr Karatewissen vertiefen und verfestigen können.

Dies hab sich nicht nur bei den in 2019 durchgeführten Kyu-Prüfungen des Vereins gezeigt, sondern auch bei den vielen hochkarätigen Lehrgängen des letzten Sportjahres. Diese intensive Weiterbildung, welche großen Zuspruch findet, werde 2020 natürlich fortgesetzt. Auch der grenzüberschreitende EU-Sportverkehr nach Holland sei 2019 natürlich nicht zu kurz gekommen. Es seien Top-Level-Karatekas aus Enschede so gut wie bei allen Lehrgängen des Vereins in Nordhorn zugegen gewesen. Dabei habe es viele private Begegnungen der Karateka untereinander gegeben.

Die Ressortberichte der ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder ergaben ein sehr positives Gesamtbild. Die Zusammenarbeit mit Kommunen und Behörden sei „reibungslos“ verlaufen. Die gute Kommunikation gelte auch für die Information innerhalb des Vorstands und der Mitglieder. Die Homepage des Vereins www.karate-nordhorn.de und die Facebook-Site des Euregio Karate Nordhorn sei „stets auf dem neuesten Stand“, was dem Anspruch des Vereins als Premium-Dojo gerecht werde, erläuterte der Vorsitzende Franz Braun.

Pressereferentin Helga Braun berichtete über die sehr gute Zusammenarbeit mit den Grafschafter Medien, die stetig intensiviert und gepflegt werde. Alle Artikel seien „umfänglich veröffentlicht und gut platziert“ worden.

Kumite-Referent Roman Hurny gab der Versammlung einen detaillierten Überblick über die Aktivitäten bei dem von ihm geleiteten Leistungstraining, was mit viel Beifall bedacht wurde.

Schatzmeister Ulrich Huhn stellte klar, dass die Finanzlage des Vereins auch in 2019 gesund gewesen sei. Dies bescheinigten ihm auch die Kassenprüfer, die der Versammlung eine Genehmigung des Kassenberichts und der Kassenführung empfehlen konnten.

Die stellvertretende Vorsitzende und Leiterin der Geschäftsstelle, Iris Sauvageod, gab in ihrem Ressortbericht der Versammlung ein detailreiches Bild der zahlreichen abgearbeiteten Verwaltungsvorgänge des letzten Geschäftsjahres ab.

Der Karatelehrer und Vorsitzende des Vereins, Franz Braun, zeigte sich mit der Hallensituation sehr zufrieden. Allen Anforderungen an einen guten Trainingsbetrieb seien rundweg „gut zu erfüllen“ gewesen. Die EKN-Jugendarbeit, der Erwachsenen-, der Breiten- und vor allem der Leistungssport seien „qualifiziert und zukunftsweisend“ strukturiert. Die Gürtelprüfungen seien in 2019 erfolgreich verlaufen, so Braun. Als Höhepunkt wurde ein Mitgliederzuwachs bei den Kindern vermeldet. Aber auch auf den Erwachsenensport ging der Vorsitzende in seinem Bericht ein: „Wir bekennen uns in unserem Verein klar auch zum Karatesport für Erwachsene, denn sie haben ein Recht, nach einem anstrengenden Arbeitstag einem qualifizierten Training nachzugehen“, sagte Braun.

Als „wegweisend“ bezeichnete der Vorsitzende „die interessanten Fachkooperationen“ des Vereins in 2019 mit dem Amtsgericht Nordhorn und der Krankenkasse „pronova BKK“.

Höhepunkt des Abends war die Präsentation einer professionellen und „wohl einmaligen“ Dokumentation über die historische Entwicklung der Karatestilrichtung Shaolin-Kempo in Nordhorn und in den Niederlanden der 1960er-Jahre, erstellt von Erik Wolter-Scholtmann. EKN-Vorsitzender Franz Braun bedankte sich mit einem Präsent bei ihm sowie bei dessen Mitarbeiterinnen Tanja Scholtmann und Iris Sauvageod. Diese sehenswerte historische, rund 80-minütige Dokumentation solle 2020 in einer besonderen Präsentation Mitgliedern und auch ehemaligen Karatekas der frühen Gründerjahre gezeigt werden. Videocollagen, einmalige alte Fotos und ein Interview mit Franz Braun als Gründer des Karatesports in Nordhorn fehlen dabei ebenso wenig, wie grenzüberschreitende geografische Bezüge.

Auch der regelmäßige grenzüberschreitende Sportverkehr mit praktischen Trainingseinheiten von Karateka und sogar Schwarzgurt-Trägern aus Enschede solle weiter vertieft werden.

„Das dürfte das gute nachbarschaftliche Verhältnis Holland-Deutschland weiter bestärken“, unterstrich Braun. Für 2020 steht vor allem wieder der Breitensport im Ausbildungsfokus des Vereins. Bis Mai finde jeden Monat ein Lehrgang in den verschiedensten Bereichen statt, wie Kihon, Kumite und Bewegungsschule. Auch weiterhin werden diese Lehrgänge ohne Lehrgangsgebühr für die Mitglieder angeboten.

In diesem Jahr standen keine Vorstandswahlen im Euregio Karate Nordhorn an – der Vorstand bleibt unverändert wie folgt im Amt: Franz Braun (Vorsitzender), Iris Sauvageod (stellvertretende Vorsitzende), Ulrich Huhn (Schatzmeister), Klemens Huhn (Schriftführer) Helga Braun (Pressereferentin), Klemens Huhn und Norbert Syska (Kassenprüfer).

Nach diversen Redebeiträgen von Mitgliedern unter dem Tagesordnungspunkt „Sonstiges“ sprach dann der Vereinsvorsitzender Franz Braun den Anwesenden seinen Dank für den konstruktiven Verlauf der Versammlung aus. Ein wegweisendes und mit Applaus bedachtes Schlusswort beendete die harmonischeVersammlung.

Ems-Vechte