Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
08.12.2019, 10:00 Uhr

Es ist wieder Kindermatinee-Zeit in Rheine

In der Stadtbibliothek und in der Kulturetage findet am Sonntag, 15. Dezember, wieder die Kindermatinee statt. Ab 10.30 Uhr beginnen die beiden Vorstellungen.

Die Grundschulkinder können sich auf den Auftritt des Theaters Ozelot freuen. Foto: Theater Ozelot

Die Grundschulkinder können sich auf den Auftritt des Theaters Ozelot freuen. Foto: Theater Ozelot

Für die Vorschulkinder (vier bis sechs Jahre) spielt das Theater Rosenfisch das wundervolle Stück „Tomte Tummetott“. Alles hatte mit einem geheimnisvollen alten Gedicht angefangen. Funkelnde Wörter erklingen da: stjärnor, gnistra, glimma... Ist das Schwedisch? Wenn man genau zuhört, versteht man ganz gut, was das seltsame Gedicht erzählt: Es geht um eine klirrende Winternacht, glitzernde Sterne, knisternden Schnee – und um einen alten Tomte, der über den einsamen Hof wacht.

Die Tiere auf dem Hof sehnen sich so sehr nach dem Frühjahr! Und wenn der Tomte ihnen Wichtelworte ins Ohr raunt, dann spüren sie, dass die Sonne bald wiederkommen wird. Aber der Tomte muss auch gut aufpassen, denn ein Fuchs schleicht umher, und man weiß ja, wie hungrig ein Fuchs sein kann.

Grundschulkinder (sieben bis zehn Jahre) können sich auf das Theater Ozelot mit dem Programm „Mutige Prinzessin Glücklos“ freuen. Es lebte in Spanien die glücklichste Königsfamilie. Da kommt ein König aus einem Nachbarland, erklärt ihnen den Krieg und nimmt den König von Spanien gefangen. Seitdem werden die Königin und ihre sieben Töchter auf ihrer Flucht vom Unglück verfolgt.

Als die jüngste Prinzessin sich eines Nachts heimlich auf den Weg macht, folgt ihr das Unglück nach und lässt – wie es eine alte Händlerin der Königin prophezeite – von den anderen ab. Fast wäre die kleine Prinzessin verzweifelt, wenn sie nicht eines Tages der schönen Francesca begegnet wäre, die Wäscherin war und wusste, wie man mit Glück zu leben versteht, wie man ein hässliches Schicksal behandelt, damit es gütig und sogar höchst spendabel wird.

Wenn es stimmt, was Francesca vorschlägt, wenn übermütige Wut mit einem Kuchen zu besänftigen ist, den man mit allen sieben Sinnen gebacken hat, wenn ein schlimmes Schicksal mit Mut und duftender Seife gewaschen werden kann, dann könnte das unglückliche Mädchen im Märchen doch noch eine heitere Prinzessin werden.

Eintrittskarten für die beiden Veranstaltungen gibt es zu einem Preis von fünf Euro oder mit dem Familienpass für 3,75 Euro. Unter der Telefonnummer 05971 939-668 können im Jugendamt der Stadt Rheine Karten reserviert werden.