Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.10.2019, 12:00 Uhr

Es geht wieder rund: Herbstkirmes in Rheine

Die Herbstkirmes in Rheine öffnet in diesem Jahr vom 18. bis zum 21. Oktober ihre Pforten. Vier Tage lang Spannung, Spaß und Unterhaltung durch viele Attraktionen auf hohem Niveau erwartet die Besucher.

Vier Tage lang drehen sich auf den zwei Kirmesplätzen und in der Innenstadt die Karussells. Foto: Stadt Rheine

Vier Tage lang drehen sich auf den zwei Kirmesplätzen und in der Innenstadt die Karussells. Foto: Stadt Rheine

Höhenflüge und Fliehkraft, Spaß und Nervenkitzel, Grusel und Tempo, all das, garniert mit Paradiesäpfeln, gerösteten Mandeln, Luftballons und Zuckerwatte werden an diesem langen Wochenende geboten. Mit vielen Großfahrgeschäften ist die Rheiner Kirmes wieder einmal optimal aufgestellt. Auf circa 30.000 Quadratmetern ist bestimmt für Jedermann etwas dabei. Auch in diesem Jahr haben sich die Schausteller vieles einfallen lassen. Jedes Jahr im Oktober verwandeln sich der Emstor- und Elisabethplatz sowie die Innenstadt für vier Tage in eine große, leuchtende Kirmes. Die grellbunten Beleuchtungen der modernen High-Tech-Fahrgeschäfte tauchen die Rheiner Innenstadt und die zwei Kirmesplätze in ein unbeschreibliches Farben- und Lichtermeer. Rasante Achterbahnen, Break Dance oder Autoscooter, Schießbuden und Kettenkarussell sorgen für Unterhaltung und Spaß bei den Besuchern. Zu den Neuheiten auf dem Elisabethplatz zählt in diesem Jahr das „The TowerEvent Center“. Mit einer Höhe von 35 Meter eine absolute Eventsensation mit Aktionsräumen, einer Aussichtsplattform und einem Skyline Café. Außerdem garantiert ein Sky Loop in einer Höhe von 25 Meter Nervenkitzel der besonderen Art. Ebenfalls neu ist das Highspeed-Fahrgeschäft „V-MAXX“ mit einer Höhe von 55 Metern und garantiertem Adrenalin-Kick. Für alle Videospiel-Liebhaber lohnt sich ein Besuch des „Laser-PIX“, das zum ersten Mal in Rheine steht. Hier können die Besucher aktiv teilnehmen und in ein Video-Spiel eintauchen. Mit Laser Booster müssen Zielscheiben - versteckt, beweglich oder animiert - getroffen werden.

Auf dem Emstorplatz erleben die Kirmesbesucher ebenfalls viele Neuheiten. Im Riesenrad „Grand Soleil“ kann in einer der 36 geschlossenen Gondeln eine Fahrt in 48 Metern Höhe genossen werden. Für Rollstuhlfahrer gibt es eine Extragondel. Eine weitere Neuheit ist „Mr. Gravity“. Das Karussell garantiert eine bis zu 90 Grad steile Fahrt. „Villa Wahnsinn“ ein neues Laufgeschäft in Rheine, bietet auf zwei komplett begehbaren Etagen actionreichen Spaß und ein unvergessliches Erlebnis. Für die Kleinen gibt es auch eine tolle Neuheit - die Kinderachterbahn „Tom der Tiger“. Mit bis zu sechs Meter hohen Dschungelfiguren, Wasserspielen und einem echten Wasserfall ist diese Achterbahn ein absoluter Magnet für Kinder.

Wer es auf der Kirmes etwas ruhiger mag, der kann mit einem leckeren Lebkuchenherz um den Hals und dem Liebsten an der Hand gemütlich bummeln und sich vom bunten Treiben in den Bann ziehen lassen. Damit alle Plätze an einem Abend sowohl von großen und kleinen Besuchern erkundet werden können, wird traditionell ein Bus-Shuttle-Service zwischen den Plätzen und der Innenstadt für Mobilität sorgen. Kinder bis zu sechs Jahren fahren kostenfrei. Im Alter zwischen 6 und 14 Jahren wird ein Euro Fahrgeld erhoben und ab 14 Jahren 1,50 Euro. Pkw-Parkplätze stehen in der gesamten Stadt ausreichend zur Verfügung. Vom 18. bis 21. Oktober ist die Kirmes folgendermaßen geöffnet: Freitag und Samstag von 14 bis 1 Uhr, Sonntag von 11 bis 23 Uhr und am Montag von 14 bis 22 Uhr. Freitag ist Familientag mit vergünstigten Preisen. Der verkaufsoffene Sonntag, dieses Jahr am 20. Oktober, hat inzwischen schon Tradition. Von 13 bis 18 Uhr sind alle Geschäfte geöffnet.