28.08.2019, 15:30 Uhr

Erzählcafé in Lingen: „Wohin mit dem alten Krempel?“

Am Donnerstag, 5. September, von 16 bis 18 Uhr, findet wieder ein Erzählcafé im Café im Professorenhaus statt.

Das Erzählcafé im Professorenhaus ist ein beliebter Treffpunkt. Am 5. September geht es um die Frage „Wohin mit dem alten Krempel?“ Foto: Stadt Lingen

Das Erzählcafé im Professorenhaus ist ein beliebter Treffpunkt. Am 5. September geht es um die Frage „Wohin mit dem alten Krempel?“ Foto: Stadt Lingen

Dieses Angebot richtet sich an alle Interessierten, die miteinander erzählen und von früher hören wollen. Jedes Erzählcafé hat einen Referenten, der ein Thema vorbereitet, und die Teilnehmer einlädt, sich und ihre Geschichten einzubringen. Das Thema ist dieses Mal „Wohin mit dem alten Krempel“. Referentin Gerda Nichau wrd aus ihrer Erfahrung mit Nachlässen und dem emotionalen Wert berichten.

Gerda Nichau beschäftigt sich schon lange mit dem Thema „Nachlässe“. Aus ihrer Erfahrung mit der Familienforschung und vielen Gesprächen mit Erben berichtet sie, wie es ist den alten Krempel der Verstorbenen anzupacken. Hinter jedem Gegenstand steckt oft eine emotionale Geschichte. Wie geht man damit um? Was tun mit den Andenken und den wichtigsten Dokumenten? In der heutigen Zeit wird oft schnell weggeworfen, da es das Gefühl von Loslassen vermittelt. Aber ist das korrekt?

Das Erzählcafé bietet mit wechselnden Themenschwerpunkten ein Forum, um Lebenserfahrungen und Ereignisse der Vergangenheit zu teilen. Moderiert werden die Veranstaltungen von Myra Schulte, TPZ Lingen. Um Anmeldung unter Telefon 0591 916630, direkt im TPZ oder unter service@tpzlingen.de wird gebeten. Kosten: 6,50 Euro pro Person inklusive Kaffee oder Tee und ein Stück Kuchen.

Ems-Vechte