13.11.2020, 11:18 Uhr

Erste Digitale Bildungskonferenz 2020 im Emsland

Anmeldungen sind bis 23. November möglich. Foto: privat

Anmeldungen sind bis 23. November möglich. Foto: privat

Meppen Die erste Digitale Bildungskonferenz 2020 des Landkreises Emsland findet mit dem Themenschwerpunkt „Sprache und ihre Vielfalt“ am Dienstag, 1. Dezember, von 9 bis 15.30 Uhr statt. Mit der digitalen Veranstaltungsform ist es möglich, die Konferenz trotz der Coronapandemie stattfinden zu lassen. Anmeldungen werden bis Montag, 23. November, online entgegengenommen.

Sprache ist das sensible Instrument der Kommunikation und der Schlüssel zur Bildung. Umso wichtiger ist nicht nur der Spracherwerb, sondern auch der sprach- und diskriminierungssensible Umgang mit Sprache. Die Bildungsregion Emsland unterstützt seit Jahren die alltagsintegrierte Sprachbildung und -förderung in Kitas, fördert die Mehrsprachigkeit in Schulen und vermittelt die Vorteile der Bilingualität im Berufsleben. Die Veranstaltung richtet sich an alle Akteure aus Kitas, Schule, Erwachsenenbildung, aus dem Bereich Integration, Verwaltung und Politik sowie an alle interessierten Bürger und Bürgerinnen.

Mit den Impulsreferaten „Welche Sprache braucht man im Beruf? Berufsrelevante Register modellieren und fördern“ von Prof. Dr. Christian Efing, RWTH Aachen University, und „Armutssensible Pädagogik mit dem Schwerpunkt Sprache“ von Anne Kuhnert, IndiPaed (Institut für Digitale Pädagogik), Berlin, startet die Veranstaltung am Vormittag. Sie sind für alle Akteure im Bildungssystem gleichermaßen interessant. Die Workshops am Nachmittag behandeln die verschiedenen Aspekte der Sprache von der „Gelingenden Kommunikation“ über Sprech- und Stimmtraining bis hin zur armuts- und diskriminierungssensiblen Pädagogik. Die Grußworte, die beiden Hauptvorträge und alle Workshops werden digital übertragen, so dass sich jeder Teilnehmer von seinem PC, Laptop oder IPad über einen Link zuschalten kann. Lautsprecher und Tastatur reichen dafür aus; eine Bildübertragung ist nicht erforderlich. Der Link zur Veranstaltung kann ab dem 26. November auf der Internetseite der Bildungsregion auf www.bildungsregion-emsland.de abgerufen werden.

Die Workshops sind anmeldepflichtig. Alle Teilnehmer erhalten einen gesonderten Link zum jeweiligen Workshop. Die Anmeldung zur Veranstaltung und zu den Workshops wird auf www.bildungsregion-emsland.de/veranstaltungen entgegengenommen. Die Teilnehmerkosten werden von der Bildungsregion Emsland getragen. Weitere Informationen zur Veranstaltung stehen im Internet auf www.bildungsregion-emsland.de/bildungsregion-emsland/veranstaltungen/veranstaltungsdetailseite/?eventId=32 bereit oder sind beim Landkreis Emsland, Ansprechpartnerin Kristin Asmus, unter der Rufnummer 05931/44-2216 und der E-Mail-Adresse kristin.asmus@emsland.de erhältlich.

Ems-Vechte