31.08.2021, 17:50 Uhr

Erschließung des Veldhauser Baugebietes Teland hat begonnen

Wegen der Erschließungs- und Bauarbeiten im Baugebiet Teland müssen sich Anlieger und Verkehrsteilnehmer auf Einschränkungen einstellen. Symbolfoto: Westdörp

Wegen der Erschließungs- und Bauarbeiten im Baugebiet Teland müssen sich Anlieger und Verkehrsteilnehmer auf Einschränkungen einstellen. Symbolfoto: Westdörp

Veldhausen In Veldhausen haben die Arbeiten im Bereich des Baugebietes Teland begonnen. „Die Kanalarbeiten sind abgeschlossen und aktuell findet die Verlegung der Versorgungsleitungen statt“, teilt die Stadtverwaltung Neuenhaus mit, „im nächsten Bauabschnitt wird die Einfahrt zum Baugebiet von der Lingener Straße bis zur Fuchsienstraße neu gestaltet.“ Während der Bauarbeiten ist dieser Bereich für den Verkehr gesperrt. Eine Querung der Fußgängerampel über die Lingener Straße ist während der Bauzeit nicht möglich.

Um den Anliegern aus dem Bereich Schorffeld eine gesicherte Straßenquerung zu ermöglichen, wurde im Kreuzungsbereich Lingener Straße und Bimolter Straße eine provisorische Fußgängerampel zur Querung der Bimolter Straße eingerichtet. Im weiteren Verlauf der Lingener Straße gibt es an der Fußgängerampel in Höhe der Pestalozzistraße die Möglichkeit, die Lingener Straße zu überqueren.

„Aus Sicherheitsgründen musste der gesamte Kreuzungsbereich Lingener Straße und Bimolter Straße in die Ampelanlage einbezogen werden“, erklärt Petra Wallis aus der Abteilung Zentrale Dienste der Samtgemeinde Neuenhaus. „Die drei Hauptrichtungen durchlaufen nacheinander eine Grünphase. Bei Anforderung wird der Fußgängerüberweg dazwischengeschaltet, was zeitweise zu Verzögerungen des Verkehrsflusses führen kann.“ Mit der Fertigstellung der neuen Einfahrt zum Baugebiet werde die Ampelanlage zurückgebaut, dies sei für Anfang Oktober geplant.

Ems-Vechte