17.12.2021, 16:10 Uhr

Erlös aus Recycling-Aktion fließt in den Insektenschutz

Die neue Nutzung alter Handys kann Hummel, Biene und Co. helfen. Foto: GN-Archiv

Die neue Nutzung alter Handys kann Hummel, Biene und Co. helfen. Foto: GN-Archiv

Grafschaft/Emsland Der Naturschutzbund (NABU) Emsland/Grafschaft Bentheim sammelt auch im kommenden Jahr alte Handys. Der Erlös kommt Hummel, Bienen und Co. zugute, da er in den NABU-Insektenschutzfonds fließt.

Wer Rohstoffe durch Handy-Recycling schonen und zugleich die Insekten unterstützen möchte, kann sein Alt-Handy ab dem 3. Januar 2022 in der NABU Regionalgeschäftsstelle an der Haselünner Straße 15 in Meppen jeweils montags von 15 bis 17 Uhr, dienstags von 10 bis 12 Uhr, donnerstags von 12 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr abgeben. In dieser Zeit besteht auch die Möglichkeit, Naturerlebnistipps zu teilen, Hinweise für naturnahe Gartengestaltung zu bekommen oder sonstige Fragen in Naturschutzangelegenheiten zu erörtern.

Außerdem können ab dem 3. Januar wieder Insektenhotels, Fledermauskästen oder Nistkästen erworben werden, um den Gartenbewohnern geeignete Quartiere zur Verfügung zu stellen.