18.10.2021, 10:55 Uhr

Erfolgreicher Oldtimertreff im Familienzoo

Attraktive Autos aus früheren Zeiten riefen Erinnerungen wach. Foto: Franz Frieling

Attraktive Autos aus früheren Zeiten riefen Erinnerungen wach. Foto: Franz Frieling

Nordhorn Mehr als 70 schmucke Oldtimer kamen im Tierpark Nordhorn zusammen und säumten Wege und Plätze im Familienzoo. Viele interessierte Oldtimerfans fachsimpelten über die unterschiedlichen Fahrzeuge, die einen Überblick über Meilensteine der Motorisierung in der Autobranche gaben.

Nicht selten hörten die kleinen Zoobesucher an diesem Tag Sätze wie: „So ein Auto hatte dein Opa damals auch!“ Unvorstellbar für viele Kinder heutzutage, denn Servolenkung und Co. waren damals noch ein Fremdwort. In der historischen Schmiede konnten die Besucher zudemzahlreiche Informationen über das Kunsthandwerk erhalten und den ehrenamtlichen Schmieden bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Besonders häufig wurde beim Oldtimertreff der zur Versteigerung stehende Unimog begutachtet (Details siehe www.tierparknordhorn.de/unimog-versteigerung/). Ein großzügiger Nordhorner Zoofreund stiftete dem Zoo den voll funktionstüchtigen Daimler-Benz Unimog (U 421) Oldtimer. Der Erlös aus der Versteigerung über das Auktionshaus eBay geht an den Förderverein Tierpark Nordhorn und kommt damit voll und ganz dem Familienzoo zugute. Die Versteigerung endet am Sonntag, 24. Oktober. Bis zum Auktionsende kann die Zugmaschine, die noch bis März 2023 TÜV zugelassen ist, im Tierpark besichtigt werden.

Bei trockenem Herbstwetter fanden am Ende des Tages etwa 2800 Gäste den Weg in den Zoo am Heseper Weg und nahmen damit Teil an der zweiten kleinen Ausstellung im Tierpark nach der langen Durststrecke durch die Coronamaßnahmen. Die erste richtige Veranstaltung im Familienzoo wird der Zootag am 7. November sein. Beim traditionellen „Tag der offenen Tür“ ist der Eintritt in den Familienzoo frei. In diesem Jahr kann die Veranstaltung aufgrund der aktuell gültigen Coronaverordnung des Landes nur als 2G-Veranstaltung planungssicher und mit größtmöglicher Sicherheit für Mitarbeiter und Besucher durchgeführt werden.

Ems-Vechte