07.04.2020, 10:54 Uhr

Emlichheimer Jugendhaus@21 hat neues Aufnahmestudio getestet

Mit einem dreitägigen Workshop wurde das Tonstudio des Emlichheimer Jugendhauses@21 erstmals genutzt. Das Studio wird zukünftig allen Grafschafter Bands zur Verfügung stehen.

Ein Blick in das neue Tonstudio. Foto: Lindschulte

Ein Blick in das neue Tonstudio. Foto: Lindschulte

Emlichheim Schon Ende letzten Jahres wurde im Jugendhaus@21 das neue Aufnahmestudio „Tonstudio@21“ fertiggestellt. Jugendhausleiterin Beate Sleefenboom ist froh, dass noch vor der Corona-Krise ein dreitägiger Workshop stattfinden konnte. Unter professioneller Anleitung hatten Bandmitglieder, Jugendliche und junge engagierte Erwachsene das Studio-Equipment kennengelernt. In den drei Tagen wurde ihnen sowohl theoretisches Know-how als auch der eine oder andere praktische Tipp von professioneller Seite vermittelt. Die Teilnehmer hatten ihr neues Wissen direkt anwenden, ausprobieren und die ersten praktischen Erfahrungen sammeln können. Ihren Dank richtete die Jugendhausleiterin an den Landesjugendring Niedersachsen, der den Workshop im Rahmen des Förderprogramms „Generation³“ gefördert hat.

Nun hofft das Team des Jugendhauses@21, dass die durch das Coronavirus ausgesprochene Kontaktbeschränkungen alsbald aufgehoben werden können, damit man im „Tonstudio@21“ arbeiten kann. Hierzu teilt Sleffenboom mit, dass das Studio allen Grafschafter Bands nach Terminabsprache mit dem Jugendhaus offen stehen wird.

Ems-Vechte