Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
11.02.2020, 10:07 Uhr

Emlichheimer Baumesse wieder ein Publikumsmagnet

Am vergangenen Wochenende erlebte die Emlichheimer Baumesse ihre 19. Auflage. Wie die Grafschafter Volksbank als Veranstalter mitteilte, zogen alle Beteiligten ein positives Fazit der Veranstaltung. Ein zentrales Thema war die Energieeinsparung.

In der Emlichheimer Vechtetalhalle fand am vergangenen Wochenende die bereits 19. Auflage der Emlichheimer Bau-, Wohn- & Immobilienmesse statt. Aussteller und Organisatoren der Veranstaltung zeigten sich mit der Besucher-Resonanz sehr zufrieden. Foto: Grafschafter Volksbank

In der Emlichheimer Vechtetalhalle fand am vergangenen Wochenende die bereits 19. Auflage der Emlichheimer Bau-, Wohn- & Immobilienmesse statt. Aussteller und Organisatoren der Veranstaltung zeigten sich mit der Besucher-Resonanz sehr zufrieden. Foto: Grafschafter Volksbank

Emlichheim Auch die 19. Auflage der Emlichheimer Bau-, Wohn- und Immobilienmesse am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Dieses positive Fazit zogen Aussteller und Organisatoren nach der Veranstaltung in der Vechtetalhalle Emlichheim. Tausende Besucher ließen sich an den drei Messetagen von den Ausstellern gerne die Innovationen im Bereich Bauen, Wohnen, Immobilien, Energiesparen und Modernisieren erläutern. 35 Aussteller mit professionell gestalteten Messeständen sorgten für eine Rekordbeteiligung. „Die Fachmesse hat längst ihren festen Platz im Kalender vieler Interessenten: Sie ist nicht nur beliebt bei Besuchern aus Emlichheim und Umgebung, sondern auch aus Nordhorn, der Obergrafschaft, dem Emsland und den Niederlanden. Insgesamt knüpfte die Veranstaltung nahtlos an die guten Besucherzahlen der vergangenen Jahre an“, schreibt die Grafschafter Volksbank in einer Pressemitteilung.

Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters als Schirmherrin der Fachmesse, Jürgen Timmermann, Vorstand der Grafschafter Volksbank, und Landrat Uwe Fietzek hatten die Baumesse am Freitagnachmittag offiziell eröffnet. Rüdiger Ebert moderierte die Veranstaltung wie im Vorjahr souverän. Initiator der Baumesse ist die Grafschafter Volksbank.

„Mit ihrem überzeugenden Konzept bot die Baumesse für die Besucher erneut perfekte Möglichkeiten, Fachunternehmen unterschiedlichster Gewerke, Hausbaufirmen, Baufinanzierer, Immobilien- und Energieanbieter an einem Ort zu treffen. Die Veranstaltung hat sich schon viele Jahre lang als eine sehr gute Informationsquelle für alle erwiesen, die sich den Traum vom eigenen Heim sorgenfrei erfüllen oder die ihr Haus modernisieren möchten. Neben den Lebensträumen in Nordhorn zählt die Veranstaltung in Emlichheim zu den bedeutendsten Messen in der Grafschaft Bentheim. Dabei entwickelt sich die Fachmesse stetig weiter, präsentiert Produkte und Dienstleistungen auf höchstem Niveau“, heißt es in der Pressemitteilung der Grafschafter Volksbank weiter.

Für die Aussteller fester Bestandteil der Messe ist der „Aussteller-Abend“ am Freitagabend, der traditionell jedes Jahr am Stand der Grafschafter Volksbank stattfindet. Ganz nach dem Motto „Politik meets Wirtschaft“ ließ auch die Samtgemeindebürgermeisterin es sich nicht nehmen, dort den persönlichen Kontakt zu den Ausstellern zu suchen.

„Die Fachmesse wird auch überregional mit großer Aufmerksamkeit wahrgenommen, sie stellt nach wie vor ein echtes Aushängeschild für Emlichheim dar“, freute sich Jürgen Timmermann. Für die Besucher diene sie als wichtige alljährliche Orientierungshilfe für Kauf- und Investitionsentscheidungen, spare ihnen viele Wege und Energie und biete künftigen Bauherren jede Menge nutzbringender Informationen.

Viele Besucher stellten konkrete Anfragen, um sich von den kompetenten Fachleuten an den Messeständen beraten zu lassen. Im Vordergrund standen dabei wie so oft das Thema Energieeinsparung und vor allem die Frage, welche aktuellen Möglichkeiten es gibt, das Haus oder die Wohnung energietechnisch zu optimieren. Zahlreiche Geschäftsanbahnungen und feste Terminvereinbarungen mit Interessenten konnten die Aussteller bereits während der Baumesse verzeichnen. Am Stand der Samtgemeinde Emlichheim erhielten die Präsentationen der Breitbandversorgung und der aktuellen Baugebiete große Aufmerksamkeit der Gäste.

Auch dieses Mal war ein vielfältiges Rahmenprogramm Bestandteil der Baumesse. Die kostenlosen und gut besuchten Fachvorträge rund um das Thema „Bauen, Modernisieren und Energiesparen“ am Samstag- und Sonntagnachmittag stellten wiederum einen zusätzlichen Mehrwert dar. Die Besucher nutzten dabei die Gelegenheit, sich von Experten aus den Reihen der Aussteller aus erster Hand informieren zu lassen. Das Kinderland mit Schminkstand und vielen Bastelangeboten kam bei den kleinen Gästen gut an. Das beliebte Messecafé war stark frequentiert und von den Verantwortlichen des SC Union Emlichheim wie immer hervorragend organisiert.

Die Organisation der erstmals 2002 durchgeführten Messe liegt in den Händen der Nordhorner Agentur zengamedia, die Federführung hat die Grafschafter Volksbank. Vorstand Jürgen Timmermann betonte: „Die Bank unterstreicht mit der Baumesse, dass die Förderung der mittelständischen Unternehmen in der Region eines ihrer wichtigsten Anliegen ist.“

Nähere Informationen: www.grafschafter-volksbank.de

Ems-Vechte