Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
09.09.2019, 10:30 Uhr

Eintracht Nordhorn spielt gegen Bayern München

Die Ü40-Fußballer des SV Eintracht Nordhorn vertreten am kommenden Wochenende zum zweiten Mal in Folge den Norddeutschen Fußballverband beim DFB-Cup, dem Finalturnier um die Deutsche Meisterschaft für Ü40-Mannschaften.

Eintracht Nordhorn spielt gegen Bayern München

Mit dabei: Gerd Golkate. Foto: privat

Die Ü40-Fußballer des SV Eintracht Nordhorn vertreten am kommenden Wochenende zum zweiten Mal in Folge den Norddeutschen Fußballverband beim DFB-Cup, dem Finalturnier um die Deutsche Meisterschaft für Ü40-Mannschaften.. Als niedersächsischer Landesmeister und Norddeutscher Vizemeister fahren die Nordhorner am Freitag in die Landeshauptstadt nach Berlin und beziehen im Estrell-Hotel gemeinsam mit neun weiteren Ü40-Mannschaften Quartier.

Am Sonnabend bestreitet die Mannschaft von Trainer Jochen Philipp im Olympiapark im Schatten des Olympia-Stadions um 10.45 Uhr die erste Partie gegen den Westfalenmeister Westfalia Herne. Äußerst anspruchsvoll geht es dann am Nachmittag weiter. Zunächst trifft der SVE, wie im Vorjahr, auf den amtierenden Deutschen Meister Blau-Weiß 90 Berlin, gegen den die Nordhorner vor einem Jahr recht unglücklich mit 0:2 verloren. Danach kommt es dann um 14.30 Uhr zu einer nicht minder schweren, dafür aber hoch attraktiven Begegnung. Der SVE fordert den FC Bayern München (Dritter im Vorjahr) in einem offiziellen Pflichtspiel heraus. Ein Spiel, dem die Nordhorner selbstverständlich entgegenfiebern, auch wenn die Bedeutung dieses Spiels nicht höher einzustufen ist, als die anderen Begegnungen der Gruppe B. „Wir wollen unbedingt besser starten, als im Vorjahr“, sagt Trainer Philipp, der hofft, dass es bei der Fortsetzung des Turniers am Sonntag um 10 Uhr gegen die SG Wormatia Worms noch um etwas geht. „Dem ersten Spiel gegen Westfalia Herne kommt eine große Bedeutung zu. Wir brauchen einen optimalen Start, damit wir mit Rückenwind in die schweren Partien gegen Berlin und München gehen können“, so Philipp, dem wie schon 2018 personelle Sorgen plagen. Frank Heckert und Danny Larisch sind im Urlaub und mit Herion Novaku ein wichtiger Spieler angeschlagen. Dirk Collmann und Deniz Baysoy gingen mit Blessuren aus dem Finale der Norddeutschen Meisterschaft, hoffen aber fit nach Berlin fahren zu können. Verletzungsbedingt passen muss Thomas Janssen und auch Kult-Torjäger Gert Goolkate droht komplett auszufallen. Er verletzte sich im Training in der Wade und sieht kaum Chancen, die Reise in die Landeshauptstadt antreten zu können. Um so erfreuter nahm Philipp daher zur Kenntnis, dass Victor Carvalho wie schon im Vorjahr vorzeitig aus seinem Portugal-Urlaub zurückkehrt und direkt nach Berlin fliegt.

Der DFB überlässt auch in diesem Jahr nichts dem Zufall und schafft neben optimalen Spielbedingungen auch wieder für ein abendliches Rahmenprogramm mit einem Gala-Diner im Estrell, dem größten Hotel in Berlin. Jeder Mannschaft ist zudem ein Teambetreuer des DFB eingeteilt. „Unser Betreuer Alex hatte im letzten Jahr trotz des mäßigen sportlichen Erfolges so viel Spaß mit uns, dass er beim DFB angefragt hat, uns auch in diesem Jahr erneut betreuen zu können“, berichtet Teambetreuer Michael Siemer.

Mit einem Sieg (2:0 gegen Arminia Bielefeld) und drei Niederlagen belegten die Nordhorner bei ihrer Turnierpremiere den 8. Platz. So ist es nicht verwunderlich, dass es das Ziel der Nordhorner ist, besser abzuschneiden als im Vorjahr. „Mit etwas Spielglück, einer etwas defensiveren Grundausrichtung und ohne verletzungsbedingte Ausfälle, ist auch die Halbfinalteilnahme möglich“, sagt Trainer Philipp und ergänzt, dass dafür „aber auch alles passen muss“. Im Halbfinale könnte es dann zu einem Aufeinandertreffen mit Bayer Leverkusen kommen, die in der Gruppe A gegen Victoria Hamburg, die SG Stadelhofen/Oberkirch, die Spielgemeinschaft Martinroda, Ilmenau, Geratal und den Vorjahresvierten, die SG Mittelmosel/Leiwen spielen.

Mit folgendem Kader plant der SVE den Coup: Andreas Borzutzky, Andreas Monse (Torhüter), Frank Schophuis, Özcan Baysoy, Sven Dierkes, Berni Deelen, Sascha Ebert, Herion Novaku, Deniz Baysoy, Gert Goolkate (Michael Westerhoff), Victor Carvalho, Uwe Meiners, Carsten Palstring, Günter Oster, Maik Schomakers, Hartmut Vrielmann, Sven Apostel, Dirk Collmann.

Nähere Informationen: www.eintracht-nordhorn.de