Grafschafter Nachrichten
20.09.2021

Einladung zur Apfelsorten-Bestimmung in Itterbeck

Einladung zur Apfelsorten-Bestimmung in Itterbeck

Welche Sortenschätze verstecken sich in Grafschafter Gärten? Aufschluss über die Sortenvielfalt heimischer Äpfel kann eine Apfelsorten-Bestimmung geben, die die Naturschutzstiftung in Zusammenarbeit mit dem niedersächsischen Pomologen-Verein durchführt. Foto: Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim

Itterbeck Die Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim lädt dazu ein, am Sonntag, 26. September, zwischen 13 und 16 Uhr beim Heimathof Itterbeck, Schoolsteege 5, Äpfel aus dem eigenen Garten zur Sortenbestimmung abzugeben. Ziel dieser Aktion ist es, Erkenntnisse über die Vielfalt der in der Grafschaft wachsenden Apfelsorten zu gewinnen. „Insbesondere soll auch Ausschau gehalten werden nach alten und regionaltypischen Sorten“, teilt Antje Lübbers von der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim mit.

Für die Sortenbestimmung werden fünf typische, gut gefärbte und unbeschädigte Äpfel je Sorte benötigt. Die Bestimmung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt durch die Experten Sabine Fortak und Michael Ruhnau vom Pomologen-Verein Niedersachsen.

Für weitere Informationen steht Antje Lübbers von der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim unter Telefon 0171 369453 gern zur Verfügung.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.