Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
22.01.2020, 19:30 Uhr

Freundschaft im Schüttorfer Theater

Eine bewegende Reise durch die Höhen und Tiefen der Freundschaft von und mit Gilla Cremer, am Klavier mit Gerd Bellmann, ist am Sonntag, 2. Februar, um 19.30 Uhr im Theater der Obergrafschaft zu sehen.

Gilla Cremer und Gerd Bellmann gastieren im Theater der Obergrafschaft. Foto: Theater der Obergrafschaft

Gilla Cremer und Gerd Bellmann gastieren im Theater der Obergrafschaft. Foto: Theater der Obergrafschaft

Gilla Cremer, Preisträgerin des Inthega-Sonderpreises 2015, hat nach ihrem Erfolg im Theater der Obergrafschaft mit der Produktion „Die Dinge meiner Eltern“ einen nachhaltigen überwältigenden Abend hinterlassen. Es war einer der Höhepunkte in der Theatersaison 2017/18. Nun bringt diese Ausnahmekünstlerin ein neues Juwel auf die Bühne: Freundschaft. Sicherlich wird dies wieder ein Abend, der lange nachklingen wird.

Wer gute Freunde hat, sagen die Wissenschaftler, wird seltener krank, lebt länger und glücklicher. Aber was ist ein wahrer Freund, eine gute Freundin? Wieviele davon haben wir und wo hat die Freundschaft ein Ende? Ein eingespieltes Theater-Duo packt das Thema beherzt an und begleitet vier Schulfreunde auf ihren Lebenswegen. In einer feinfühligen Mischung aus Satire, Intellekt und Poesie verfolgt das Publikum das Leben der vier Freunde: Wie sie das erste Mal Missgunst und Eifersucht erfahren, auf Vertrauen und Nähe bauen und Respekt und Akzeptanz den anderen gegenüber empfinden. Die Schauspielerin Gilla Cremer und der Pianist Gerd Bellmann besingen die Freundschaft, zeigen uns ihre Gesichter und erzählen Geschichten, die ebenso von Verlust und Enttäuschung handeln wie von Vertrauen, Trost und Freude. Gefühlvoll und berührend hält Gilla Cremer in ihrer dynamischen One-Woman-Show ein Plädoyer für eine Freundschaft und regt gleichzeitig mit ihrem Stück zum Nachdenken an.

Ems-Vechte