17.09.2021, 10:50 Uhr

Ein voller Erfolg: Lohner Handwerks- und Kunst-Radweg

Maria Borker zeigte den Besuchern das Spinnerei-Handwerk. Foto. privat

Maria Borker zeigte den Besuchern das Spinnerei-Handwerk. Foto. privat

Lohne Der Heimatverein Lohne und die IHHG Lohne bieten vom 5. September bis einschließlich zum 3. Oktober ein besonderes Handwerks- und Kunst-Erlebnis an. Die Resonanz am Starttag war überwältigend. Vormittags wurden rund 200 eingeladene Gäste von den beiden Vorsitzenden Georg Borker (HV Lohne) und Carsten Hüsken (IHHG Lohne) sowie von Monika Wassermann, stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Wietmarschen, auf dem Heimatgelände begrüßt. Die Idee von Projektleiterin Elfriede Groth, Kassenwartin HV, zwischen Kunst und Gewerbe in Lohne eine gemeinsame Ausstellung zu machen, fand große Zustimmung. Ebenso wurde es als einmalig angesehen, dass vom Kita-Kind bis hin zu 90-jährigen Hobby-Künstlern sich eingebracht haben.

Eine Vorführung in Handwerkskunst präsentierten Maria Borker und Johann Wigger. Sie zeigten das Handwerk der Spinnerei und Korbflechterei. „Die Stimmung hätte bei dem wunderschönen Wetter nicht besser sein können“, meinen die Veranstalter. Locker und gut gelaunt, nach Stärkung mit Getränken und Bratwurst, machten sich die ersten geladenen Gäste schon bald per Fahrrad auf Entdeckungstour.

Für die Öffentlichkeit wurden ab 14 Uhr im Heimathaus Kaffee und Kuchen angeboten. Hunderte Besucher aus nah und fern machten sich anschließend, mit einer Fahrradkarte gewappnet, auf den Weg. In Lohne war viel los, überall Radfahrer und Besuchergruppen, die sich die Schaufenster anschauten.

Zu entdecken gibt es an insgesamt 60 Haltepunkten: Skulpturen aus unterschiedlichen Materialien, Gemälde jeder Art, Hand- und Näharbeiten, kreativ gestaltete Kerzen und Karten, Upcycling, Besenbinderei, Korbflechterei und vieles mehr. Sechs Outdoor-Stände mit Gartenanlagen sind zu bestaunen. Fenster mit Themen wie: Nostalgie, Imkerei, Spinnerei, Malerei, Musik, Stein, Kunstharz, Kalligrafie und Weihnachten sind liebevoll dekoriert. Vier Kindergärten, zwei Schulen und der Jugendtreff haben tolle Sachen hergestellt und stellen diese aus. Selbst Lohner Vereine wie RC-Car, 2 takt-Motorsport und Phönix bauten in mühevoller Arbeit ihre Fahrzeuge und Fluggeräte auf und ermöglichen es den Besuchern so, diese aus der Nähe zu betrachten.

Unterwegs gibt es die Möglichkeit bei einem Kleintiergehege, an einer Alpakaweide- und Hütte zu rasten. Von Wetterfreund Sports Outlet in der Einsteinstraße 6 wurden kostenlos ein großer Raum und alle Fenster zur Verfügung gestellt. Explizit für dieses Event ist dort eine Kunst-Galerie eingerichtet worden. Hier hat der Besucher die Möglichkeit, alle Hobby-AusstellerInnen nochmal an einem Ort konzentriert zu bestaunen.

Der Radweg ist fast 18 km lang und bis einschließlich 3. Oktober geöffnet. Fahrradpläne können weiterhin beim Schul- und Bürobedarf Latus, Hauptstraße 62, Lohne für 1 Euro erworben werden.

Ems-Vechte