21.08.2019, 11:00 Uhr

Ein Tag nur für Mädchen beim CVJM

Kochen, basteln, tanzen und spielen standen auf dem Programm des Aktionstags auf der Blanke.

Den Menschenknoten wieder aufzulösen erforderte eine Menge Geduld und Geschick. Foto: privat

Den Menschenknoten wieder aufzulösen erforderte eine Menge Geduld und Geschick. Foto: privat

Mit Ablauf der Schulferien in der vergangenen Woche haben noch zehn aktive Mädchen einen der letzten Ferientage mit einem Tag „nur für Mädchen“ genossen. Mit den „Omas“, wie sich die drei Jugendgruppenleiterinnen, die nun schon seit sieben Jahren diesen Mädchentag mit Erfolg anbieten, selbst benannten, gab es viel Spaß beim Spielen, Kochen, Basteln und Tanzen.

Richtig gemütlich wurde es, als alle versammelt am Mittagstisch im alten Saal des Martin-Luhter-Hauses das selbstgekochte Mittagessen genüsslich verspeisten. Auch waren viele Talente beim gemeinsamen Tanzen zu Hip-Hop und Zumba-Rhythmen zu beobachten. Richtig spektakulär wurde es gegen Ende, als sich alle Mädchen miteinander verknotet hatten und die Aufgabe lautete diesen Menschenknoten – besser gesagt Frauenknoten – aufzulösen. Dabei durften die wahllos gegriffenen Hände nicht losgelassen werden und es mussten viele Verrenkungen und Turnübungen mit sehr viel Geduld zur Lösung führen. Weitere Informationen zum CVJM unter www.lutherisch-in-nordhorn.de/page/1462/cvjm-nordhorn-blanke