12.10.2019, 18:00 Uhr

Ein Hümmlinger Abend mit Geschichten und Musik

Am Freitag, 25. Oktober, ab 19:30 Uhr findet im Ludmillenhof in Sögel ein plattdeutscher Abend mit Lesung und Musik statt. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Forum Sögel e.V.

Tim Mahn spielt plattdeutsche Coversongs und eigene Stücke auf Hochdeutsch Foto: Emsländische Landschaft

Tim Mahn spielt plattdeutsche Coversongs und eigene Stücke auf Hochdeutsch Foto: Emsländische Landschaft

Lesen wird der gebürtig aus Werlte stammende Dichter Hermann May. May gilt als Meister des „plattdeutschen Blues“. In seinen Gedichten und Kurzgeschichten bringt er fast vergessene und ungewöhnliche Begriffe im Hümmlinger Platt wieder zum Klingen und gibt ein Gefühl für die Besonderheiten des Emslandes und der Menschen, die darin leben. Seine Anthologie „hüügen un haefst“ Werlters wurde dafür 2016 mit dem Preis „Plattdeutsches Buch des Jahres“ ausgezeichnet. In seiner Lesung wird May eine stimmungsvolle Kostprobe seiner Texte geben. Hermann May hat Platt nicht als Erstsprache gelernt, kam aber während seiner Kindheit jeden Tag mit ihr in Berührung: „Ich erinnerte mich an den Klang des Plattdeutschen, an diese meist beruhigende Geräuschkulisse um mich herum, wenn die Erwachsenen sich unterhielten, dass die Sprache etwas Festes, Vertrauen Verbreitendes gehabt hatte.“

Begleitet wird Hermann May vom Sänger und Songwriter Tim Mahn. Der Musiker hat im September gleich zweimal erfolgreich am Wettbewerb „HümmStar“ der Stadt Werlte teilgenommen: Seine Band „Bourbon Connection“ belegte den ersten Platz, er selbst wurde als Solokünstler Drittplatzierter. Der Dichter und der Musiker sind schon mehrfach miteinander aufgetreten und ein eingespieltes Team. Die Stücke von Tim Mahn untermalen stimmig den vielschichtigen und unsentimentalen Charakter von Mays Texten. So können die Zuhörer sich auf eine ungewöhnliche Version des Klassikers „Dat du mien Leewsten büst“ aber auch auf eigene Songs von Mahn freuen.

Zusätzlich zu Mahn und May werden Schülerinnen und Schüler plattdeutsche Geschichten vortragen. Diese haben erfolgreich am Wettbewerb „Schüler lesen Platt“ teilgenommen und stellen dem Publikum in Sögel ihre Siegertexte vor. Die Veranstaltung ist Teil des Kulturfestivals „PlattSatt“ der Emsländischen Landschaft, das die plattdeutsche Sprache in all ihren Facetten zeigen möchte. Das komplette Festivalprogramm ist unter www.emslaendische-landschaft.de einsehbar. Der Eintritt beträgt fünf Euro an der Abendkasse, Reservierungen sind unter plattsatt@emslaendische-landschaft.de möglich.

Ems-Vechte